Dienstag, 29. Juli 2014

Anzeige

    

test
archiv

# | 0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

archiv » Potsdam

Ergebnisse 1 - 10 von 34


Potsdam/Hans Otto Theater Potsdam
alt

Erst kommen die Götter, dann die Hausmannskost

von Matthias Weigel

Potsdam, 6. März 2011. Ein Stück über Identitätsfindung und -verlust, über die Suche nach dem eigenen Ich, über Selbstgewissheit und Selbstzweifel: Dies und ähnliches wird über "Amphitryon" gesagt, wenn es um – Achtung! – Heinrich von Kleists Tragikomödie geht, eine Übersetzung und Bearbeitung von Molières Gesellschaftskomödie, die wiederum auf der griechischen Mythologie basiert.




Samstag, 05. März 2011 | 10 Bemerkungen | Drucken | weiter …
Potsdam/Hans Otto Theater Potsdam

Wo die wilden Gartenmöbel wohnen

von Christian Rakow

Potsdam, 23. Januar 2010. Eine breite, teils mit olivgrünen Jalousien verhängte Rückwand einer Fabrikantenvilla halbiert die Bühne des Hans Otto Theaters. Hinten stehen Gartenmöbel; im Vordergrund, wo der Gartensalon ist, stehen sie auch. Über die Durchgänge durchschreitet man also die immergleiche Welt, außen und innen, nah und fern – Leben und Tod. Der Bühnenraum von Iris Kraft lässt die Figuren im Dasein pendeln. Am äußersten Rand, wo man die Brandmauer vermuten darf, gähnt ein schwarzes Nichts.




Samstag, 23. Januar 2010 | 25 Bemerkungen | Drucken | weiter …
Potsdam/Hans Otto Theater Potsdam

Bauhaus-Traum-Aus

von Christian Rakow

Potsdam, 8. Oktober 2009. Die heidnische Kultstätte Stonehenge wollte Architekt Leo Black in seiner 70er-Jahre-Hochhaussiedlung "Eden Court" nachempfinden: sechs wuchtige Wohnblöcke im Kreis angeordnet und durch Brückengänge verbunden. Ein Lebensraum für ein gemeinschaftliches Miteinander sollte es werden – und nebenher eine Selbstbestätigung des Architekten: "Wir träumen diese Bauten."

 




Donnerstag, 08. Oktober 2009 | 5 Bemerkungen | Drucken | weiter …
Potsdam/Hans Otto Theater Potsdam

Geweihte unter Geweihen

von Sophie Diesselhorst

Potsdam, 28. September 2012. Schwarz glänzt der Bühnenboden. Könnte glatt sein. Die Schauspieler bewegen sich aber mit Sicherheit auf ihm. Gefallen wird nicht in Stefan Ottenis Inszenierung von Uwe Tellkamps 2005 erschienenem Debütroman "Der Eisvogel". Höchstens ganz am Ende, aber wie Mauritz seinem Freund Wiggo da aus den Armen rutscht, das hat nichts mit dem Boden zu tun, denn einen Moment vorher hat Wiggo Mauritz erschossen.




Freitag, 28. September 2012 | 99 Bemerkungen | Drucken | weiter...
Potsdam/Hans Otto Theater Potsdam

Wenn ich ein Raumschiff wär' 

von Hartmut Krug

Potsdam, 17. Oktober 2008. Ein Mann sitzt am Bühnenrand, stellt sich vor, erzählt seinen Lebenslauf und bittet "um schnellste Hilfe." Denn er ist in einer Nervenklinik, obwohl er beteuert: "Ich bin ein völlig normaler Mensch." Dann versammeln sich in einem riesigen, schäbig-düsteren Raum mit vier Türen auf jeder Seite die Klinikinsassen auf einer großen Matratze zur Feier des 18. Jahrestags der DDR. Sie singen an gegen den Stillstand und sehnen sich hinaus mit "Flieg, Gedanke" (Verdis Gefangenenchor aus Nabucco) und mit DDR-Liedchen, die vom Fliegen erzählen.




Freitag, 17. Oktober 2008 | Drucken | weiter...
Potsdam/Hans Otto Theater Potsdam

Die komische Maske des Rigorismus

von Anne Peter

Potsdam, 3. Februar 2008. "In Ihrem Kampf gegen die menschliche Natur / Wurden Sie selbst schon zur komischen Figur." Philinte, Pragmatiker der Umgangsformen, reimt diese Wahrheit zusammen. Er will Alceste das menschliche Maß lehren. Denn Alceste, der Molièresche "Menschenfeind" , ist in der Tat maßlos in seiner idealen Heuchelfreiheit, ein Extremist der Ehrlichkeit, ein Authentizitäts-Apostel. Ein Wahnsinniger, wenn man so will.



Sonntag, 03. Februar 2008 | Drucken | weiter...
Potsdam/Hans Otto Theater Potsdam

Hell erleuchtete Gefühlsräume

von Hartmut Krug

Potsdam, 27. November 2010. Nebelschwaden ziehen durch einen dunklen Stangenwald, und Lektor Meno sucht sich seinen Weg mit der Taschenlampe, wartend auf seinen Neffen. Schüler Christian kehrt zum 50. Geburtstag seines Vaters in das Dresdner Villenviertel über der Elbe zurück. Christoph Hohmann spielt diesen Meno als eine Art Zeremonienmeister. Er bringt die Menschen zusammen, doch leider schleudert er dabei mit aufgedreht lauter Bedeutungshuberei und monotonem Pathos Tellkamps Texte hinaus.




Samstag, 27. November 2010 | 8 Bemerkungen | Drucken | weiter...
Potsdam/Hans Otto Theater Potsdam

In des Alltags grauer Not ist Zufriedenheit der Tod

von Anne Peter

Potsdam, 30. März 2008. Das Leben ist ein Rummelplatz. Oder könnte einer sein. Ein nackter Mann, am ganzem Körper zum Zebra geschminkt und mit hoch aufstehender Irokesenmähne versehen, sitzt weit zurückgelehnt mit genießerisch nach hinten gestrecktem Kopf auf der Zebrafigur eines Karussells, das sich kirmesmäßig zum Vicky Leandros-Schlager dreht: "Ich frag dich: / Was kann mir schon geschehn? / Glaub mir, ich liebe das Leben. / Das Karussell wird sich weiterdrehn / auch wenn wir auseinandergehn."




Sonntag, 30. März 2008 | Drucken | weiter...
Potsdam/Hans Otto Theater Potsdam

Mühselige Mythen

von Michael Laages

Potsdam, 6. November 2009. Eigentlich folgt das Theater dem Grundgedanken, auf den sich der frankokanadische Autor, Regisseur und Theaterleiter Olivier Kemeid stützt, gern: Einen der großen mythischen Stoffe der klassischen Antike nachzuerzählen und neu zu erfinden als Geschichte des ewigen Flüchtens und Vertriebenseins, durch alle Zeiten hindurch und damit natürlich ganz handfest aktuell im Hier und Jetzt.




Freitag, 06. November 2009 | Drucken | weiter...
Potsdam/Hans Otto Theater Potsdam

Hüllenlos in einem Meer von Schaum

von Wolfgang Behrens

Potsdam, 20. September 2007. Warum muss die schöne Jüdin Rahel sterben? In Franz Grillparzers historischem Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" ist die Gemengelage komplex. Da spielt zum einen der mit Aberglauben vermischte Judenhass im von den Mauren bedrohten Spanien eine Rolle, der jedoch als Motivation seltsam im Hintergrund bleibt.




Donnerstag, 20. September 2007 | 4 Bemerkungen | Drucken | weiter...

Seite 1 von 4


Powered by AlphaContent 4.0.18 © 2005-2014 - All rights reserved