zurück zur Übersicht

archiv » 7. Festival Politik im freien Theater in Köln (1)
7. Festival Politik im freien Theater in Köln

Reste der Revolution

von Dorothea Marcus

Köln, 18. November 2008. "Could you please come outside with me, just one minute", zischt die griechische Aufseherin einem Zuschauer zu. Der weigert sich – vielleicht hat er das Programmheft gelesen, in dem steht, dass ein Zuschauer exekutiert wird. "Just two seconds", faucht und feilscht die Griechin, "we are late, the show must begin". Gefühlte zehn Minuten bleibt sie vor ihm stehen – bis auch das Publikum den Mann auffordert, doch bitte endlich kurz vor die Tür zu gehen. Aber er hält der Machtprobe tapfer stand. Dann holt ein Schauspieler einen Revolver und erschießt den Zuschauer zum Schein auf dem Sitz. "Wir haben besseres für Sie gedacht", sagt er bedauernd. Ist das ein Abend über den Reiz von Bedrohung, Macht und Willkür im Namen einer Idee? Man wird das nur erahnen können.


zurück zur Übersicht