zurück zur Übersicht

archiv » Sommertheater in der Karlsaue Kassel (1)
Sommertheater in der Karlsaue Kassel

Der Mond ist ja einiges gewöhnt

von Michael Laages

Kassel, 2. Juli 2009. Schlampe, Schnalle, Zickenkrieg, Bla-bla-bla und Laberkram – Wortfindungen von derlei funkelnd zeitgenössischer Brillanz sind Bausteine dieser "neuen" Übersetzung und Bearbeitung des Shakespeare-Textes, mit der die aus Freiburg stammende und inzwischen (auch dank sorgsamer Autorenpflege am Staatstheater in Kassel) ziemlich erfolgreiche Autorin Rebekka Kricheldorf niemandem einen Gefallen getan hat; am wenigsten sich selber. Mit dem Vorschlaghammer hat sie den "Sommernachtstraum" platt gehauen und zurecht gedengelt für modische Bedürfnisse. Und nur das grandiose "Naturtheater" der Karlsaue in Kassel verhindert das vollkommene Desaster.

 


zurück zur Übersicht