zurück zur Übersicht

archiv » TR Warszawa (1)
TR Warszawa

Das Muss der Masse

von Andreas Volk

Warschau, 17. September 2011. Seit einigen Jahren ist das deutschsprachige Theater in Polen schwer angesagt. Polnische Theaterschaffende begeistern sich für Pucher, Marthaler, Goebbels, Pollesch & Co., pilgern zu deren Wirkungsstätten und lassen sich von ihren westlichen Kollegen inspirieren. Die gute Presse, die das deutschsprachige Theater derzeit an der Weichsel genießt, dürften das Goethe-Institut und die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit dazu bewegt haben auch bei René Polleschs zweiter Inszenierung am Theater TR Warszawa als Co-Produzenten mit einzusteigen. Theater gilt momentan als attraktiver Exportartikel deutscher Kulturpolitik, diesen Eindruck gewinnt man zumindest aus polnischer Perspektive.


zurück zur Übersicht