zurück zur Übersicht

archiv » Theater Winterthur (2)
Theater Winterthur

Rollschuh-Pas-de-deux

von Kaa Linder

Winterthur, 22. Oktober 2015. Ein heruntergekommenes Appartement, die Matratze liegt auf einer blanken Holzpalette und die Küche ist so klein, dass man sich kaum darin wenden kann. Die Adresse dieser zwielichtigen Behausung lautet "elysische Gefilde" und hier wohnen zwei Menschen, die sich genug sind. Stanley Kowalski (Nicolas Batthyany) im Muskelshirt und mit Goldkette nimmt gleich zu Beginn seine Stella (Miriam Wagner) auf dem dürftigen Lager gründlich und leidenschaftlich: Hier geht es um Sex. Und um nichts weniger als den Einsatz des Lebens. Im Hintergrund lärmen derweil die Kumpels mit Bowlingkugeln vor dem Gemächt, mit Kugelgrill unterm Arm und jeder Menge Potenz in den Adern.


Theater Winterthur
alt

Putzmunter im Schlafwaggon

von Kaa Linder

Winterthur, 22. September 2011. Man kriegt das große Fernweh angesichts dieses Schlafwaggons in sattem Tannengrün, der in würdevoller und vermutlich originalgetreuer Länge auf der Bühne steht. Die Außenansicht zeigt den Schriftzug "Orient-Express Istanbul-Calais" in Goldlettern, die Innenansicht geheimnisvoll geschlossene Türen mit geschwungenen Klinken und Dämmerlicht aus Art-Déco-Lampen. Im Gepäckwagen stapeln sich die Koffer, Hutschachteln und Ledertaschen.


zurück zur Übersicht