zurück zur Übersicht

archiv » It's the real thing, Basel (3)
It's the real thing, Basel

Auf dem Heimaltar seiner Depressionen

von Claude Bühler

Birsfelden, 16. April 2015. Der Typ kann einem auf die Nerven gehen. Eng um sein Bett geschart, in dem er vor uns thront, hocken wir in Socken in einem kleinen Zimmer, in dem es ganz bald stickig wird. Mit selbstgefälligem Lächeln wirft er stolz die dicken Bände seiner psychiatrischen Krankheitsgeschichte und seiner Polizeiakte vor uns hin, aus denen er mit Hilfe eines Hellraumprojektors eine Stunde lang zitieren wird. Mit melodramatischem Pathos und theatralischen Gesten entblößt er seine private Horrorgeschichte. Zehn Jahre lang, ab dem 19. Lebensjahr: Selbstmordversuche, Klinikeinweisungen und Rausschmisse aus Heimen, Diagnosen und Gegendiagnosen, Zwangsmedikationen und Drogensucht, Beziehungsabbrüche und kurze Spannen von Liebesglück.


It's the real thing, Basel

Konstruktion von Öffentlichkeit

Vom 15. bis zum 19. April 2015 gastieren im Rahmen der von Boris Nikitin kuratierten Basler Dokumentartage 15 in der Kaserne Basel sieben Tanz- und Theaterproduktionen:

Magnificat
von Marta Górnicka

Mental
von The Vacuum Cleaner

Riding on a Cloud
von Rabih Mroué

Not Punk, Pololo
von Gintersdorfer / Klaßen

A Broadcast / Looping Pieces
von Tim Etchells

Rohstoff – Eine Verarbeitung
von Ariane Andereggen

Ein Bericht für eine Akademie
von und mit Samuel Koch und Robert Lang

Auf der Podiumsdiskussion "Die Konstruktion von Öffentlichkeit" werden zudem Rabih Mroué und Olinka Vištica (Museum of Broken Relationships) mit dem Philosophen Ludger Schwarte (Kunstakademie Düsseldorf) und Boris Nikitin (Leiter Dokumentartage) über Wahrheit und Manipulation durch Bilder, das Schreiben von Geschichte und die Produktion von Öffentlichkeit sprechen.

Eine ganze Radiostunde des Schweizer Radios zu "It's the real thing" und Milo Rau gibt es hier.


It's the real thing, Basel

It's the real thing

Vom 17. bis zum 21. April gastieren im Rahmen der von Boris Nikitin kuratierten Basler Dokumentartage 13 in der Kaserne Basel sechs Tanz- und Theaterproduktionen:


zurück zur Übersicht