zurück zur Übersicht

archiv » English Theatre Berlin (2)
English Theatre Berlin

Hipsters Nachtgesang

von Esther Slevogt

Berlin, 27. August 2015. Auf die Idee kann man in Zeiten wie diesen schon kommen: dass man nochmal in die Vergangenheit reist, um das Schlimmste in der Gegenwart zu verhindern, die aus Sicht der Vergangenheit dann noch in der Zukunft liegt. In das Jahr 1985 zum Beispiel, als die vom Kalten Krieg schockgefrorene wie atomar hochgerüstete Welt noch einigermaßen übersichtlich schien: Es war noch keine Mauer gefallen, keine Sowjetunion untergegangen. Das Internet war auch noch nicht am Horizont zu sehen und statt Ipod trug der Hipster (der damals auch noch nicht so hieß) eine kleine Kassettenrekorderkiste, den sogenannten Walkman.


English Theatre Berlin

Reichsdifferenzschauspieler

von Sophie Diesselhorst

Berlin, 26. Februar 2014."Ich bin schwarz, ich bin auch Deutscher", sagt Klaus ganz zum Schluss mit ausgebreiteten Armen. Dabei hatte er gerade noch lernen müssen, dass es das gar nicht gibt: "Schwarze Deutsche existieren nicht", stand im wohl letzten "Reichsschreiben" an den Sohn einer Deutschen und eines ihm unbekannten Vaters, von dem er die Hautfarbe hat.


zurück zur Übersicht