Einigung in letzter Minute

10. Dezember 2016. Die Gesellschafter des Fünfspartenhauses Altenburg-Gera und die vier involvierten Gewerkschaften haben sich auf einen Haustarif geeinigt. Das meldet die Thüringer Allgemeine (10.12.2016).

Ohne eine Einigung vor Jahreswechsel hätte ab 2017 der Flächentarif für die Mitarbeiter gegolten, was das Haus in große finanzielle Schwierigkeiten gebracht hätte.

Beschlossen worden sei eine Annäherung der Gehälter an den Flächentarif: "Bis Ende 2021 soll der Abstand zum Flächentarif von derzeit rund 12 Prozent mehr als halbiert werden." Ferner sollen alle kommenden Erhöhungen des Flächentarifs auch für den Haustarif gelten.

"Zugleich beschlossen die Verhandlungspartner, die Musikerstellen des Philharmonischen Orchesters Altenburg-Gera in den kommenden Jahrzehnten sukzessive auf 64 Orchestermitglieder abzuschmelzen. Dabei werden frei werdende Stellen nicht wieder besetzt."

Die Einigung sieht außerdem die Gründung einer "Zukunftskomission" unter Einbindung der Gesellschaften im Jahr 2019 vor, um die Theaterfinanzierung ab 2022 zu planen.  

(Thüringer Allgemeine / miwo)

Kommentar schreiben