Eine Zusammenarbeiterin

14. Dezember 2016. Am 29. November 2016 ist die Regisseurin Barbara Esser nach schwerer Krankheit verstorben. Diese Nachricht erreichte nachtkritik.de aus ihrem privaten Umfeld.

Barbara Esser arbeitete zusammen mit ihrem Ehemann Jürgen Esser, zunächst als Assistenten von Hansgünther Heyme am Staatstheater Stuttgart und am Schauspiel Essen, von 2005 bis 2015 arbeitete Esser als persönliche Referentin für Heyme während dessen Intendanz am Theater im Pfalzbau Ludwigshafen.

Als freischaffende Regisseure arbeiteten die Essers ab 1987 unter anderem am Theater Bremen, am Schauspiel Frankfurt, an den Wuppertaler Bühnen, am Theater Augsburg, am Saarländischen Staatstheater, an der Württembergischen Landesbühne Esslingen, am Landestheater Tübingen und am Stadttheater Konstanz. Es folgten acht Jahre Schauspieldirektion am Stadttheater Gießen. Am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau inszenierten Barbara und Jürgen Esser in der Spielzeit 2014/15 zum letzten Mal, Schillers "Maria Stuart".

(sd)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren