Montag, 22. Dezember 2014
test


| Drucken |

Nachfolger für Sebastian Hartmann in Leipzig steht anscheinend fest

Für alle Leipziger

Leipzig, 16. Mai 2012. Anscheinend steht der Nachfolger von Sebastian Hartmann als Leiter des Leipziger Schauspiels fest. Wie die Leipziger Volkszeitung heute meldet, hat der Findungsausschuss der Stadt Leipzig Enrico Lübbe (37), den derzeitigen Schauspieldirektor des Chemnitzer Theaters, als kommenden Intendanten nominiert. Stimmt der Stadtrat diesem Vorschlag zu, übernimmt Lübbe mit Beginn der Spielzeit 2013/14 die Leitung des Hauses.

Lübbe sei mit Leipzig und seinem Schauspiel bestens vertraut, schreibt die Zeitung weiter: "Als 18-Jähriger kam er zum Studium in die Stadt, dann holte der damalige Intendant Wolfgang Engel ihn und band ihn schließlich fest als Hausregisseur. Danach wurde Lübbe als Gastregisseur an die wichtigsten deutschen Bühnen verpflichtet, bis ihn Generalintendant Bernhard Hellmich schließlich 2008 als Schauspieldirektor nach Chemnitz holte." Auch Hellmich verlässt 2013 Chemnitz und übernimmt die Leitung des Bonner Theaters.

Nach LVZ-Angaben will Lübbe "Theater für Leipzig und die Leipziger – für alle Leipziger" machen und glaubt, mit den finanziellen Mitteln auskommen zu können: "Sonst hätte ich mich gar nicht erst beworben." Sebastian Hartmann hatte im Herbst angekündigt, seinen Vertrag nicht über die Saison 2012/13 hinaus zu verlängern.

(LVZ / geka)




Kommentare (8)

1. Hartmann-Nachfolger: schade
Immer noch schade, dass Hartmann geht. Ich weiß noch, wie er 2007 angekündigt wurde - und welche Vorfreude damit einherging.
Katja , 16. Mai 2012 - 13:53 Uhr
2. Hartmann-Nachfolger: nicht aus der Welt
Freuen wir uns noch auf die kommende Spielzeit (und auch ein wenig darauf, daß Herr Hartmann ja nicht aus der Welt ist !) !
Und werden wir nicht müde, hier und anderswo, zu bekunden, daß auch Hartmanns Theater durchaus für "ganz Leipzig" bleibende Akzente gesetzt haben sollte (denke ich), so daß es kaum für "ganz Leipzig" wäre, alles wieder einstampfen zu wollen, was nur im Entferntesten an die Hartmann-Intendanz gemahnt, vielleicht geht späterhin weniger verloren als zuvor befürchtet und kommt mit Herrn Lübbe Neues hinzu: vor einer pauschal-feindlichen Haltung gegenüber der neuen Intendanz jedenfalls sollte "man" absehen: warum muß die Spaltung des Leipziger Publikums auf ewig sein ?.

by the way: Viel Theaterglück beim neuen Grebe-Abend !!
Arkadij Zarthäuser , 16. Mai 2012 - 14:29 Uhr
3. Hartmann-Nachfolger: ein Jammer!
Lübbe will „Theater für Leipzig und die Leipziger – für alle Leipziger“ machen, na denn viel Spaß für "alle Leipziger", der Rest von Deutschland kann dann ja getrost Leipzig wieder von den wichtigen Theater-Halten streichen. Ein Jammer!
Jack , 16. Mai 2012 - 15:07 Uhr
4. Hartmann-Nachfolger: viel Glück!
Eine gute Nachricht für Leipzig. Hoffentlich einigen sich die Beteiligten bald. Lübbe hat das Schauspiel Chemnitz behutsam aber stringent wiederbelebt, er kennt Leipzig und wird auch dort gute Dienste tun. Viel Glück dabei!
Anna , 16. Mai 2012 - 16:00 Uhr
5. Hartmann-Nachfolger: fehlende Instanz
noch muss er durch den stadtrat
zweifler , 16. Mai 2012 - 18:57 Uhr
6. Hartmann-Nachfolger: nach Verdienst
Rückkehr in die Kreisliga, aber wie heißt es so schön, jede Stadt bekommt den Intendanten, den sie verdient.
Karl , 16. Mai 2012 - 22:43 Uhr
7. Hartmann-Nachfolger: zieh durch!
der albtraum ist vorbei !!! - grebe kann ja auch bei lübbe weitermachen, oder? - und wo um alles in der welt war denn "der rest von deutschland?" jedenfalls nicht im zuschauerraum - hartmann kann jetzt endlich auf ökobauer umsatteln, dem centraltheater-großkünstler wird nach dieser "performance" doch hoffentlich niemand die volksbühne oder etwas ähnliches hinterherschmeißen - noch nie im leben in chemnitz gewesen, aber hiers maul aufreißen - typischer ct-stil (wird hoffentlich auch wieder umbenannt) - ZIEH DURCH ENRICO !!!
HALICE SCHWARZER , 17. Mai 2012 - 09:52 Uhr
8. Hartmann-Nachfolge: überdenke Dein Urteil
@ 7
Du hast sicher nicht die grandiose Inszenierung „Krieg und Frieden“ von Sebastian Hartmann in Recklinghausen gesehen. Aber dass kannst Du ja im September in Leipzig nachholen. Und dann überdenke nochmals Dein Urteil. Nichts gegen Enrico Lübbe, aber da kommt er nicht heran.
Theaterreisender , 17. Mai 2012 - 11:00 Uhr

Kommentar schreiben

kleiner | grösser

busy