Attraktiv gemixt

Potsdam, 21. Februar 2013. Jetzt ist es offiziell: Tobias Wellemeyer bleibt über seine erste Amtszeit hinaus Intendant in Potsdam. Dies gab Oberbürgermeister Jann Jakobs gestern auf der Kuratoriumssitzung des Hans Otto Theaters bekannt. Wellemeyers Vertrag, der 2014 ausläuft, wird um vier weitere Jahre bis zum Ende der Spielzeit 2017/18 verlängert (und nicht um dreieinhalb oder fünf Jahre, wie zwei Potsdamer Zeitungen vor einigen Tagen von einander abweichend vermuteten).

"Ich freue mich, dass es gelungen ist, Tobias Wellemeyer in Potsdam zu halten. Er
ist ein engagierter Intendant, der neue Impulse in das Theatergeschehen der Landeshauptstadt
gebracht hat", wird Jakobs in der Pressemitteilung des Theaters zitiert. Wellemeyer sieht der Fortsetzung seiner Arbeit ebenfalls zuversichtlich entgegen und freut sich, "gemeinsam mit dem strahlkräftigen Potsdamer Schauspielerensemble" weiterzuarbeiten. "Wir möchten auch in den kommenden Jahren einen attraktiv gemixten, abwechslungsreichen Spielplan für unsere wachsende und im Wandel begriffene Landeshauptstadt unterbreiten." Mit der Vertragsverlängerung bis 2018 verfüge man "über ein gutes Zeitfenster dafür", so Tobias Wellemeyer.

(Hans Otto Theater Potsdam / ape)

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren