Theater im Zeichen des Horrorclowns

von Samuel Schwarz

21. Dezember 2016. Immer wieder kann man lesen oder hören, dass der Wahlsieg Donald Trumps ein möglicher Segen für die Kunst sei, weil nun – nach den langweiligen Jahren unter einer zu vernünftigen Obama-Administration – die Kunst wieder ein Feindbild zur Verfügung habe.

Ich stelle mir für diesen Text die Frage: Wie ist das denn für den Regisseur in mir?

Jan Philipp Gloger

Regisseur und designierter Schauspieldirektor am Staatstheater Nürnberg

 

Gloger neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle bisher geöffneten Türen des Adventskalenders mit Theater-Wunschzetteln finden Sie hier.

Claudia Bauer

Regisseurin

 

ClaudiaBauer Wunschzettel 560

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle bisher geöffneten Türen des Adventskalenders mit Theater-Wunschzetteln finden Sie hier.

 

 

 

Umgang mit einem "Vorzeige-Flüchtling"

von Sophie Diesselhorst

19. Dezember 2016. Am vergangenen Mittwoch morgen hat die Polizei in Augsburg und Frankfurt nach Ahmad Shakib Pouya gesucht. Sie wollten ihn in ein Flugzeug setzen, mit dem afghanische Flüchtlinge nach Kabul "rückgeführt" wurden. Rückführung bedeutet Abschiebung, klingt nur nicht ganz so brutal. Klingt eher, als würde man ein Kleidungsstück zurückschicken, das doch nicht passt. Wir reden aber nicht von Kleidungsstücken, sondern von Menschen, die ihre "Rückführung" in eine lebensbedrohliche Lage bringt.