Freitag, 31. Oktober 2014

Anzeige

    

@nachtkritik

test


Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Blog – Welche Kommentare wir im Oktober auf nachtkritik.de nicht veröffentlicht haben

Ihr dummen Kritiker-Honks!

28. Oktober 2014. Hier zur Abwechslung mal ein paar Kommentare, die wir im Oktober auf nachtkritik.de NICHT veröffentlicht haben. Damit ihr mal wisst, was ihr so verpasst ...

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Debatte um die Zukunft des Stadttheaters XVIII – Über die Wiedergeburt des Theaters aus der Rhetorik des Digitalen

Deutsche Bühne und kalifornische Ideologie

von Ulf Otto

28. Oktober 2014. Es gibt derzeit im Theater ein großes Bedürfnis nach Digitalem. Allerorts wird in Workshops, Konferenzen und Publikationen diskutiert, was Games und Internet mit dem Theater zu tun haben könnten, auf nachtkritik.de wird gefordert, dass nun auch im Theater endlich gestreamt und getwittert werden müsse, und das Festival "Theater der Welt" wurde unlängst mit einer Rede des Internetaktivisten und Snowden-Intimus Jacob Appelbaum eröffnet.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Blog – Livestreams, die Tim Renner fordert, gibts zum Beispiel am Theater Ulm. Ein Testbericht.

In Ulm, um Ulm und um Ulm herum

von Georg Kasch

Berlin, 23. Oktober 2014. Waren Sie schon mal in Ulm? Ich nicht. Im Ulmer Theater also auch noch nicht. Bis gestern. Da hat mich der Livestream zu "Refugium" geführt, einer Stückentwicklung von Michael Sommer. Der langjährige Chefdramaturg, der seit dieser Spielzeit frei arbeitet, hat Interviews mit Ulmer Flüchtlingen geführt. Daraus ist ein Stück entstanden, dessen Gedankenspiel so geht: Was, wenn es eine Firma gäbe, die versuchte, Menschlichkeit und Ökonomie miteinander zu versöhnen? Eine Firma, die Mittelmeer-Flüchtlinge rettet – und damit auch noch Geld verdient?

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Blog – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier redet im Maxim Gorki Theater ein bisschen über die Nibelungen

Vom grünen Hügel ins Gorki Theater

Berlin, 19. Oktober 2014. Außenminister Frank-Walter Steinmeier im Berliner Maxim Gorki Theater: 39 Minuten dauerte es, bis der erlauchte Podiumsgast des Werkstattgesprächs "Wir Nibelungen" überhaupt zu Wort kam. Vorher erläuterten Chefdramaturg Jens Hillje und Regisseur Sebastian Nübling ausgesprochen ausufernd und auch irgendwie punktlos ihren Zugriff auf Hebbels Rachedrama, die hier am 23.10. Premiere hat. Es hört einem schließlich nicht alle Tage ein Außenminister zu.

Weiterlesen: Blog – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier redet im Maxim Gorki Theater ein bisschen über die Nibelungen

 
 

Seite 1 von 81