Freitag, 22. August 2014

Anzeige

    

@nachtkritik

test

Anzeige

    

test


Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Blog – die FAZ bittet Wolfgang Engel und Enrico Lübbe zum Interview

(K)ein Gespräch über den abwesenden Herrn Hartmann

17. März 2014. In der Frankfurter Allgemeinen findet sich heute ein bemerkenswertes Gespräch, das Irene Bazinger mit Wolfgang Engel und Enrico Lübbe geführt hat. Die beiden werden darin als Vorgänger bzw. Nachfolger auf dem Posten des Leipziger Schauspielintendanten angesprochen, was ja grundsätzlich nicht falsch ist, allerdings unterschlägt, dass zwischen den beiden noch jemand Drittes diese Position inne hatte. So ist denn auch das Bemerkenswerteste an dem Gespräch, dass die Fügung aus den beiden Wörtern "Sebastian" und "Hartmann" nicht ein einziges Mal verwendet wird.

weiter …

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Blog – Wie sich Claus Peymanns Vorschlag an Harald Schmidt, die Leitung des Wiener Burgtheaters zu übernehmen, als Trojaner entpuppt

Der eiserne Trojaner

von Christian Rakow

Berlin, 15. März 2014. Die großen Ablenkungsmanöver der Menschheit: das trojanische Pferd, ganz sicher. Oder Hermann der Cherusker alias Arminius. Der hatte auch einige Finten drauf, um die römischen Legionen von Varus anno 9. n. Chr. im Teutoburger Wald zu übertölpeln. Und die US-Regenten natürlich. Die machen schon mal Shakehands mit Angela Merkel am Strand von Heiligendamm und lauschen hinten rum ihr Handy ab.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Gehen oder Bleiben? – Eine Podiumsdiskussion und das HOPPart-Gastspiel "Hungari" beim Ungarn-Festival "Leaving is not an option?" im HAU Berlin

"Der Ungar hat sein Elend immer mit Humor gepfeffert"

von Sophie Diesselhorst

Berlin, 14. März 2014. Das Festivalmotto auf großer Leinwand ließ die vier Diskutanten auf der Bühne des HAU1 klein erscheinen. "Leaving is not an option?" ("Gehen kommt nicht in Frage?") stand da, mit riesigem Fragezeichen. Aber dieses Fragezeichen hätte man bei dem, was der Regisseur Béla Pintér, der Intendant György Szabó vom Trafó (einer dem HAU äquivalenten Spielstätte in Budapest) und der Musiker und Universalkünstler Sickratman in der Moderation des Journalisten Márton Gergely dazu zu sagen hatten, auch weglassen können.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Blog – Was Claus Peymann seinem Idol Harald Schmidt anlässlich dessen letzter Sendung im Fernsehen vorschug

"Wenn Sie wollen ..."

Berlin, 13. März 2014. Claus Peymann, der mit "früher Burgtheaterdirektor" unterzeichnet, hat dem abdankenden Late Night-Talker Harald Schmidt, als dessen "letzten Fan" er sich bezeichnet, was wohl kaum übertrieben sein dürfte, in einem Kondolenzschreiben zur "unwiderruflich" letzten Harald Schmidt Show auf dem Bezahlsender Sky einen Vorschlag unterbreitet.

weiter ...

 
 

Seite 8 von 79