Samstag, 31. Januar 2015

nk tt2015 ergebnis

Anzeige

    

@nachtkritik

test

kolumne dirk

Anzeige

    

test


Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Zum Tod des großen Schauspielers Gert Voss

In den Wunderkammern der Illusion

von Dirk Pilz

Wien, 14. Juli 2014. Er saß da zum Beispiel geschlagene zwanzig Minuten auf einer Kiste, neben Angela Winkler. Sie taten wenig, aber sie äugten, wimperzuckten, fingerspielten gemeinsam, und es schien dabei, als erhebe er jede Regung nur deshalb in schwindelnde Silbenhöhen hinauf, um sie als Blitze aus den heiterste Himmeln herausfallen zu lassen. Das war vor 14 Jahren, er war der Johannes Rosmer in Peter Zadeks Ibsen-Abend am Wiener Akademietheater.

weiter ...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Das Zentrum für politische Schönheit macht Theater im öffentlichen Raum und fordert Politiker dazu auf, sich als Künstler zu verstehen

"Wir wollten Blut und bekamen Liebe"

von Sophie Diesselhorst

Berlin, 15. Juli 2014. Beim Abhören des Interviews mit Philipp Ruch, André Leipold und Cesy Leonard vom Zentrum für politische Schönheit fällt die Neigung aller Beteiligten zu Slogans auf; kein Mangel an Überschrift-Material. Siehe oben, weitere Beispiele: "Kunst darf Menschenleben retten", "Besinnung auf Humanität ist die stärkste Waffe", "Wir reden von Welt verändern. Von der Korrektur der Welt".

weiter …

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Kommentar – Die Autorentheatertage verabschieden sich von flüchtiger Gegenwartsdramatik

Der Schritt ins Gewichtige

von Simone Kaempf

Berlin, 12. Juli 2014. Das Spielzeitende ist da. Und wie man oft vom Ende her die Anfänge besser sieht, so lohnt es sich, noch einmal auf eine Meldung zu schauen, die jüngst über den Ticker lief. Die Meldung zur Reform der Autorentheatertage.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Leipziger Thesen zur Theaterwissenschaft X – Patrick Primavesi über die Ausweitung der Forschungszone

Wozu Theaterwissenschaft? Praxis und Theorie der Überschreitung

von Patrick Primavesi

Leipzig, 9. Juli 2014

Erstens: Theaterwissenschaftliche Forschung arbeitet weiterhin daran, Theater nicht nur als künstlerische Praxis zu analysieren, sondern im Hinblick auf die Wechselwirkungen zwischen im weiteren Sinne theatralen Praktiken und ihren kulturellen, politischen und ökonomischen Kontexten.

weiter ...

 
 

Seite 8 von 86