Mittwoch, 30. Juli 2014
test
test


Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Holk Freytag als Intendant der Hersfelder Festspiele fristlos entlassen

Streit um 400.000 Euro Einsparung

29. Juli 2014. Ärger bei den Hersfelder Festspielen: Intendant Holk Freytag ist vom Magistrat der Stadt Bad Hersfeld fristlos entlassen worden, die Kündigung soll zum 3. August greifen, das berichtet die Hessische Niedersächsische Allgemeine. Als Begründung wird angeführt, dass Freytag bei der Vorlage des Spielplans für 2015 die Einsparung von 400.000 Euro missachtet habe, die die Stadtverordnetenversammlung den Festspielen auferlegt hat.

Weiterlesen: Holk Freytag als Intendant der Hersfelder Festspiele fristlos entlassen

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Intendant Knut Weber in Ingolstadt bis 2019 verlängert

Mit neuem kleinen Haus

25. Juli 2014. Knut Weber bleibt bis 2019 Intendant in Ingolstadt. Das Theater teilte die Vertragsverlängerung in einer Presseerklärung mit. Weber war 2011 vom Badischen Staatstheater in Karlsruhe nach Ingolstadt gewechselt. Zugleich hat der Stadtrat gestern beschlossen, 20 Millionen für den Bau eines neuen Theaters zu genehmigen. Dieser Neubau soll dem Stadttheater während der Sanierung des Großen Hauses als Ausweichspielstätte dienen und anschließend langfristig als Kleines Haus genutzt werden.

(www.theater.ingolstadt.de / sik)

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

BesetzerInnen an der Uni Leipzig kritisieren das Rektorat

Erhaltet die Hochschule

Leipzig, 25. Juli 2014. Die Studenten der Universität Leipzig, die seit dem 14. Juli das Rektorat besetzen und damit gegen die massiven Stellenstreichungen protestieren, die einer Schließung des Instituts für Theaterwissenschaft gleichkämen, haben heute auf einer Pressekonfenferenz über die die Besetzung und über die Gespräche mit den beiden Prorektoren Prof. Dr. Thomas Lenk und Prof. Dr. Thomas Hofsäss informiert. Das teilen sie in einer Presseerklärung mit. Rektorin Beate Schücking hatte sich nach der hitzigen Debatte am Tag der Besetzung einem offenen Dialog entzogen, doch auch die Gespräche mit den beiden Prorektoren verliefen aus Sicht der BesetzerInnen enttäuschend, heißt es. 

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Keine Verlängerung für André Bücker als Intendant in Dessau

Neuausschreibung

24. Juli 2014. Die Stadt Dessau hat die Stelle für die Intendanz des Theaters Dessau neu ausgeschrieben und damit den Vertrag mit dem amtierenden Intendanten André Bücker nicht verlängert, das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung (24.7.2014).

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Österreichischer Rechnungshof bringt Bericht zur Burgtheaterkrise heraus

100.000 auf der hohen Kante

23. Juli 2014. Der österreichische Rechnungshof übt in seinem heute erschienenen 160 Seiten umfassenden, die Geschäftsjahre 2009/2010 bis 2011/12 behandelnden Bericht zu den Finanzen der Bundestheater-Holding scharfe Kritik sowohl an der Holding und den Verantwortlichen der einzelnen Häuser als auch an der Politik. Das berichtet Die Presse.

weiter...

 
 

Seite 1 von 245