Donnerstag, 29. Januar 2015
test


Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mülheimer Ringlokschuppen ist gerettet

Vertrauensvorschuss

23. Dezember 2014. Der Ringlokschuppen Mülheim ist vor der Insolvenz gerettet, das teilt die Spiel- und Produktionsstätte für freies Theater in einer Presseaussendung mit. Anfang Dezember war bekannt geworden, dass sich im laufenden Jahr eine Liquiditätslücke von rund 400.000 Euro aufgetan hatte (Meldung vom 5. Dezember), die bis zum Jahresende geschlossen werden müsse. Nun hat sich der Ringlokschuppen mit der Stadt Mülheim an der Ruhr und der Mülheimer Beteiligungsholding auf einen Konsolidierungsplan für die Jahre 2015 und 2016 geeinigt.

weiter...

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Wiener Theatermacherin Ulrike Kaufmann gestorben

Zeitlose Magie

23. Dezember 2014. Die Wiener Theatermacherin und Mitgründerin des Serapion Theaters Ulrike Kaufmann ist am 19. Dezember im Alter von 61 Jahren gestorben. Das meldet die Wiener Tageszeitung Der Standard.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Bühnenverein sieht West-Ost-Gefälle bei Theatern

Zusammenlegungen notwendig

19. Dezember 2014. Der Deutsche Bühnenverein sieht auch 25 Jahre nach dem Mauerfall ein West-Ost-Gefälle. Die Theater und Orchester im Osten Deutschlands sind finanziell schlechter gestellt als im Westen, heißt es in der einer Meldung unter anderem des WDR. So habe der Bühnenverein in den ostdeutschen Bundesländern Tarifverträgen mit Gehaltsverzicht zustimmen müssen, um Arbeitsplätze zu erhalten.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Regisseur Dieter Reible ist gestorben

"Sozialistisches Straßentheater"

18. Dezember 2014. Dieter Reible ist tot. Bereits am 4. Dezember verstarb der 1929 in Berlin geborene Regisseur in Czernichow, Polen. Er arbeitete u.a. als Schauspieldirektor an den Wuppertaler Bühnen und am Theater Kiel sowie als Regisseur an den Städtischen Bühnen Frankfurt, am Thalia Theater Hamburg, am Theater am Goetheplatz Bremen, am Staatstheater Kassel, in Berlin, am Theater am Neumarkt in Zürich und vielfach in Südafrika.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Hauptstadtkulturfonds: Zweite Förderungsrunde für 2015

Hauptstadtförderung, die Zweite

Berlin, 18. Dezember 2014. Die Entscheidung über die zweite Förderungsrunde des Berliner Hauptstadtkulturfonds für 2015 ist gefallen. Insgesamt wurden für alle Sparten 291 Anträge eingereicht, darunter 52 Anträge im Bereich Performance (10 bewilligt) und 19 im Bereich Sprechtheater (6 bewilligt). Das Gesamtförderungsvolumen beträgt 4,7 Mio. Euro, davon entfallen 638.000 Euro auf Performance und 1.080.000 Euro auf Sprechtheater. Die ausführliche Liste der geförderten Projekte ist in der Pressemitteilung der Geschäftsstelle des Hauptstadtkulturfonds nachzulesen.

Weiterlesen: Hauptstadtkulturfonds: Zweite Förderungsrunde für 2015

 
 

Seite 4 von 267