Mittwoch, 03. September 2014
test
test


Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Noch keine Spur von entführten ukrainischen Theaterleuten

Keine Spur, kein Kontakt, keine Informationen

19. Juni 2014. Fast zwei Monate nach dem Verschwinden des jungen ukrainischen Regisseurs Pavlo Yurov (*1980) und seines Begleiters Denis Hryshchuk (*1985) – nachtkritik.de berichtete – gibt es noch immer keine Spur von den Vermissten. Das teilte auf Nachfrage von nachtkritik.de das Ukraine Crisis Media Center mit, wo die Kommunikation über die Krise in der Ukraine und Fälle diverser verschwundener Personen koordiniert wird. Yurov und Hryshchuk waren am Abend des 25. April in der Stadt Slovyansk von prorussischen Separatisten entführt worden.

weiter ...

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Rechtsgutachten belastet den Bundestheater-Chef Georg Springer

 ... vom Kopfe her?

18. Juni 2014. Wie jetzt bekannt wurde, belastet das Rechtsgutachten, das im April die Grundlage für Matthias Hartmanns Entlassung als Burgtheater-Direktor abgegeben hatte, auch den Chef der Österreichischen Bundetheaterholding Georg Springer.

weiter ...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Mecklenburg-Vorpommerns Kulturminister will Theater zusammenlegen

Steigerung der künstlerischen Qualität?

18. Juni 2014. Die Münchner Unternehmensberatung Metrum empfiehlt dem Land Mecklenburg-Vorpommern, zwei seiner Theater – die Theater- und Orchester GmbH Neubrandenburg / Neustrelitz sowie das Theater Vorpommern – zu fusionieren und eines – die Vorpommersche Landesbühne in Anklam / Barth / Zinnowitz – ganz von der Landesförderungs-Liste zu streichen. Das besagt ein "Gutachten zur Umsetzung der Theaterreform im östlichen Landesteil von Mecklenburg-Vorpommern", das der Kulturminister von Mecklenburg-Vorpommern Mathias Brodkorb (SPD) bei den Beratern in Auftrag gegeben hatte und das am gestrigen Dienstag in Schwerin vorgestellt wurde.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Offenere Strukturen am Stadttheater Gießen

Feldversuch

Gießen, 17. Juni 2014. Das Stadttheater Gießen öffnet sich ab der nächsten Spielzeit offeneren Strukturen. Wie die Gießener Allgemeine berichtet, tritt an die Stelle von Schauspieldirektor Matthias Schubert ein Leitungs-Quartett. Schubert, der das Haus nach fünf Jahren aus familiären Gründen verlässt, werde ihm als Gastdramaturg ebenso angehören wie Intendantin Cathérine Miville, Gerd Muszynski und Bjoern Mehlig. Muszynski ist Dramaturg, Mehlig hat derzeit eine Vertretungsprofessur für Heiner Goebbels am Institut für Angewandte Theaterwissenschaften inne.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Iris Laufenberg wird Intendantin in Graz

Weibliche Kontinuität

Graz, 17. Juni 2014. Iris Laufenberg wird Intendantin am Schauspielhaus Graz. Das meldet Konzert Theater Bern, wo sie noch bis Sommer 2015 Schauspieldirektorin ist. Die gebürtige Kölnerin wird ihre neue Position zur Saison 2015/2016 antreten.

weiter...

 
 

Seite 9 von 248