zurück zur Übersicht

archiv » Freies Werkstatt Theater Köln (2)
Freies Werkstatt Theater Köln

Acht Tage im März

von Tilman Strasser

Köln, 2. März 2018. "Vorstands-Christian hat geschrieben, dass er nicht zum Elternabend kommen kann, weil er sich den Bizeps gerissen hat. Den Bizeps, ey", sagt eine Frauenstimme, "wie reisst man sich denn den Bizeps?" Die Stimme gehört Philine Velhagen, das zustimmende Schmatzen im Hintergrund gehört zu ihrem Freund, und der Esstisch auf der Bühne des Freien Werkstatt Theaters gehört eigentlich in ihrer beider Wohnung. Jetzt sitzt Publikum um ihn herum und lauscht aus Kopfhörern dem Gespräch, das sich vor ziemlich genau einem Jahr ereignet hat: Welcher war noch mal der Bizeps, tut das arg weh, und was ist Vorstands-Christian eigentlich für einer?


Freies Werkstatt Theater Köln

Irgendwie gegen Dagegen

von Tilman Strasser

Köln, 4. Dezember 2014. "Warum bist DU zu den Protesten gegen den G7-Gipfel nach Elmau gekommen?", fragt das Beiblatt. Zehn Antwortmöglichkeiten typisieren den Revoluzzer: "Weil eine andere Welt möglich ist!" steht zur Auswahl wie "Weil das Freibad gerade renoviert wird", von "Um den Bullenstaat zu bekämpfen" bis zu "Ist das eigentlich Recycling-Papier?". Nicht leicht, diese Motivationen unter einen Hut zu bringen. Deshalb verteilt Felix Höfner – Hüte. Und Palästinensertücher, Rasseln, Pfeifen: Professionelles Protestequipment. Das Publikum, im Provisoriums-Chic auf Klappstühlen oder leeren Obstkisten untergebracht, wird zur Meute, das Freie Werkstatt Theater Köln zum Zentrum des Widerstands.


zurück zur Übersicht