zurück zur Übersicht

archiv » Burghofbühne Dinslaken (2)
Burghofbühne Dinslaken

Ich atmete die Asche der Toten

von Sascha Westphal

Dinslaken, 11. Januar 2019. Das Tamburin, das Oskar Schell eigentlich ständig dabei hat, ist nirgends zu sehen und, ein leichtes Aufatmen sei erlaubt, auch nicht zu hören. Mirko Schombert hat in seiner Inszenierung von Jonathan Safran Foers Bestsellerroman auf dieses Accessoire verzichtet und damit schon einmal alles richtig gemacht.


Burghofbühne Dinslaken

Und ewig buckelt der Kötermensch

von Sascha Westphal

Wesel, 29. Januar 2016. Das Wasser, das der kleinen norwegischen Küstenstadt Karlskrona Sicherheit und Wohlstand bringen soll, ist verseucht. Fäulnisbakterien sickern durch die Erde in die Leitungen und vergiften, was eigentlich heilen soll. Nur ist die Bedrohung unsichtbar und damit eben auch leicht zu leugnen. Aber es ist längst nicht nur das Wasser, das seine Reinheit verloren hat. Auch die Wahrheit, auf die der Badearzt Doktor Thomas Stockmann mit so großer Vehemenz pocht, erweist sich schon bald als ein ganz leicht zu trübendes Gut. Was zunächst noch klar und unbestreitbar erscheint, kann einen Augenblick später schon keinen Bestand mehr haben.


zurück zur Übersicht