zurück zur Übersicht

archiv » Orphtheater Berlin (1)
Orphtheater Berlin

Hoffentlich zieht NIEMAND sich nackt aus!

von Anne Peter

Berlin, 20. April 2007. Eine ungewöhnliche Eintrittskarte muss man zurzeit beim Berliner Orphtheater vorweisen: eine existenzielle Frage oder inständige Bitte, Herzenswünsche oder auch eine ketzerische Provokation – jeder nach seiner Fasson und anonym. Man schreibt sie auf einen Zettel, schließt den Umschlag und steckt ihn in den goldenen Briefkasten neben der Tür. Aus seinem Inhalt verspricht Susanne Truckenbrodt Theater zu machen. Für dieses gewagte Experiment kehrt sie als Gast an jenes Off-Theater zurück, das, kurz nach der Wende in Mitte gegründet, zu den ältesten und bekanntesten Stätten der Freien Theaterszene Berlins gehört und dessen künstlerische Leiterin Truckenbrodt von 1995 bis 2002 war.


zurück zur Übersicht