Spartenschließung umgesetzt

25. Februar 2015. Erwartungsgemäß hat die Rostocker Bürgerschaft heute mit 26 Ja-Stimmen gegen 21 Nein-Stimmen die Schließung von zwei Sparten am Volkstheater beschlossen. Das twitterte Volkstheater-Geschäftsführer Stefan Rosinski, der an der Sitzung teilgenommen hat.

Der Entscheidung zufolge sollen in Zukunft nur noch Schauspiel und Konzertwesen unabhängig produzieren können. Musik- und Tanztheater müssen hingegen mit anderen Bühnen kooperieren.

(sle)

 

Weitere Informationen in unserer Meldung vom 24. Februar 2015.

 

 

 

Kommentar schreiben