Innovativer Theatermacher

22. Dezember 2008. Wie die Senatskanzlei Berlin mitteilt, wurde der bis Juli 2011 gültige Intendanten-Vertrag von Armin Petras, Leiter des Berliner Maxim Gorki Theaters, um fünf Jahre verlängert. Der vielerorts tätige Regisseur und unter dem Pseudonym Fritz Kater bekannte Dramatiker hatte das Theater in der Spielzeit 2006/07 von Volker Hesse übernommen und wird ihm nun bis mindestens 2016 vorstehen.

Kulturstaatssekretär André Schmitz begründete die Entscheidung damit, dass das Maxim Gorki Theater unter Petras' künstlerischer Leitung "zu einer der wichtigsten Bühnen Berlins aufgestiegen" und "zu einer landesweit bekannten Adresse für junge Dramatiker und Regisseure geworden" sei. Berlin dürfe "sich glücklich schätzen, diesen innovativen Theatermacher für weitere fünf Jahre an sich gebunden zu haben."

(ape)

 

 

 

Kommentar schreiben