In Schillers Fußstapfen

Mannheim, 28. April 2015. Thomas Köck wird in der Spielzeit 2015/2016 Hausautor  am Nationaltheater Mannheim. Wie das Theater meldet, folgt der Autor damit auf Anne Lepper.

Hausautoren gibt es in Mannheim seit der Spielzeit 1996/1997, darunter Theresia Walser, Felia Zeller, Philipp Löhle und Ewald Palmetshofer, die für das Nationaltheater jeweils ein neues Stück entwickelten. Der 1986 in Österreich geborene Köck gewann mit jenseits von fukuyama den Osnabrücker Dramatikerpreis. Im Februar 2015 erhielt Köck für sein Stück "Isabelle Huppert (geopfert wird immer)" den mit einer Uraufführung am Pfalztheater Kaiserslautern verbundenen Stückepreis des Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreises. Zurzeit ist Thomas Köck mit paradies fluten (verirrte sinfonie) zu Gast beim Autorenwettbewerb des Heidelberger Stückemarktes.

(geka)

 

 
Kommentar schreiben