meldung

Ignaz Kirchner wird Kammerschauspieler

Nun auch Sie, Herr Kirchner

Wien, 31. März 2008. Wie das Burgtheater in Wien mitteilt, wird Ignaz Kirchner am 16. April von der österreichischen Ministerin für Kunst und Kultur Claudia Schmied zum Kammerschauspieler ernannt werden.

Die Bezeichnung Kammerschauspieler ist ein Titel, der seit 1926 als Ehren-, seit 1971 als Berufstitel an hervorragende SchauspielerInnen verliehen wird. Laut Auskunft des Burgtheaters wird Kirchner der 17. Kammerschauspieler im Burg-Ensemble werden.

Der 1948 in Andernach geborene Kirchner wurde 1987 von Claus Peymann zum ersten Mal ans Burgtheater engagiert. Er spielte an der Seite von Gert Voss den Antonio im Kaufmann von Venedig in Peter Zadeks Regie und Jago in George Taboris Othello. 1991 wurden Kirchner und Voss für ihre Darstellungen des Regieassistenten Goldberg und des Regie-Gottes Mr. Jay in der Uraufführung von George Taboris Goldberg Variationen von der Zeitschrift "Theater Heute" zum Schauspielerpaar des Jahres gewählt. 

1992 wechselte Kirchner ans Deutsche Theater in Berlin, 1995 ans Thalia Theater Hamburg, bevor er 1997 an die Wiener Burg zurückkehrte.

1998 gab es noch einmal eines der berühmten Doppel mit Gert Voss: Abermals unter George Taboris Regie spielten die beiden Clov und Hamm in Samuel Becketts Endspiel.

(jnm)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentare  
#1 Kirchner wird Kammerschauspieler: schon lange fälligm.b. BO 2008-03-31 18:47
Bravo Ignatz, gratuliere, das war schon lange fällig!
#2 Eine Ehre Jochen Volland 2008-05-04 02:53
Es ist eine Ehre und Bereicherung, Ignatz Kirchner kennengelernt zu haben. Mit Gratulation und lieben Grüßen aus Bremen!

Kommentar schreiben