logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Dramatisches in Leipzig

Leipzig, 17.3.2016. Das Deutsche Komietee des europaweit agierenden Netzwerks EURODRAM hat drei Stücke ausgewählt, die Anfang April am Schauspiel Leipzig in szenischen Lesungen präsentiert werden.

Bei den Gewinner-Texten der Ausschreibung handelt es sich um Henriette Dushes "Von einer langen Reise auf einer heute überhaupt nicht mehr weiten Strecke" (Henschel Schauspiel), Christina Ketterings "Antarktis" (Drei-Masken-Verlag) und Maxi Obexers "Ilegale Helfer" (Schaefersphilippen).

EURODRAM deckt mit seinen Lesekomitees fast alle Sprachgruppen Europas ab, sowie die der angrenzenden Staaten des Mittelmeeraumes und Zentralasiens. Ziel ist die Förderung von Theaterliteratur insbesondere auch kleinerer Sprachgruppen.

Unterstützt wird das Projekt vom Deutschen Literaturfonds und dem Schauspiel Leipzig.