Rostock = Krise?

15. April 2016. Wer ans Rostocker Volkstheater denkt, denkt an Krise. Das ist schon lange so. Aber seit Intendant Sewan Latchinian 2014 angetreten ist, um eben diese Krise mit der Kraft der Kunst zu beenden, hat sich der Abstiegskampf des Theaters zu einem regelrechten Drama in vielen Akten ausgeweitet – nachzulesen in der Krisen-Chronik des Volkstheaters.

Wer zum Stand der Dinge lieber Nachhören als Nachlesen möchte, für den gibt's die Podcast-Ausgabe Nummer 4. Die nachtkritik.de-Redakteure Christian Rakow, der das Volkstheater seit seiner Jugend kennt, und Georg Kasch sprechen darüber, warum jede neue Information zu Rostock die Kommentarspalte explodieren lässt, warum Intendant Latchinian eigentlich der richtige Mann für Rostock wäre und welche Sparpläne jetzt genau auf dem Tisch liegen.

sewanlatchinian 560 volkstheaterrostock uWar gekommen, um das Volkstheater auf Kurs zu bringen – und musste von Beginn an gegen Sparpläne ansteuern: Intendant Sewan Latchinian © Volkstheater Rostock

 

 

Mehr zu den Hintergründen? Hier die Chronik zur Krise des Volkstheaters.

Mehr zum Nachhören? Hier alle Podcasts zum Herunterladen und Abonnieren. Vor zwei Wochen sprachen Georg Kasch und Nikolaus Merck über die Heimsuchung Internet und User*innenkommentare auf nachtkritik.de.

 

 
Kommentar schreiben