Gar nicht oder anders

21./ 23. Mai 2016. Das Theater Augsburg wird wegen Mängeln beim Brandschutz in vier Wochen geschlossen. Das berichtet unter anderem die Süddeutsche Zeitung. Informationen der SZ zufolge wird das Theater ab 19. Juli 2016 voraussichtlich bis 2022, also sechs Jahre lang für den Publikumsverkehr gesperrt. Befürchtungen, dass es so kommen könnte, kursierten bereits seit Anfang Mai.

Intendantin Juliane Votteler habe sich eigentlich "mit einer rauschenden Spielzeit vom Publikum verabschieden" wollen, so die SZ weiter. Ihre Intendanz endet 2017. Nun stehe sie ohne ihre wichtigste Spielstätte da. "Wir werden so viel wie möglich umsetzen", zitiert die SZ aus einer Erklärung Vottelers. Wahrscheinlich würden ein oder zwei Produktionen "gar nicht oder anders" gezeigt. Für genaue Details sei es noch "zu früh". Gegen die Sanierung des Theaters hatte sich in diesem Frühjahr in Augsburg ein Bürgerbegehren formiert.

Update 23.5. 2016: Inzwischen wurden in Augsburg Stimmen laut, die hinter der Schließung des Theater ein politisches Manöver vermuten, dessen Sanierung voranzutreiben, wie die Augsburger Allgemeine berichtet. Diesen Spekulationen wird von der Stadtspitze widersprochen.

(SZ / Augsburger Allgemeine / sle)

 

 
Kommentar schreiben