logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Energie und Präsenz

Tübingen, 27. Januar 2016. Thorsten Weckherlin, Intendant des Landestheaters Tübingen (LTT), hat seinen Vertrag bis 2024 verlängert. Wie die Südwestpresse meldet, wurde sein bis 2018 laufender Vierjahresvertrag vom Verwaltungsrat in Stuttgart nun um weitere sechs Jahre erweitert. Der aus Hamburg stammende Theatermann (Jahrgang 1962) leitet seit der Spielzeit 2014/15 das Haus.

"Das Landestheater Tübingen hat unter der künstlerischen Leitung von Thorsten Weckherlin eine äußerst positive Entwicklung genommen", begründete Baden-Württembergs Kunstministerin Theresia Bauer die Verlängerung. "Mit Leidenschaft und Energie hat er die Präsenz des Theaters in Stadt und Region weiter gestärkt und viele Menschen erreicht", darüber hinaus "auch bundesweite Aufmerksamkeit" mit der "Faust"-Nominierung von Gernot Grünewalds Palmer – Zur Liebe verdammt fürs Schwabenland.

(SWP / geka)