Geteilter Hauptpreis, doppelter Sieg

Heidelberg, 12. Mai 2008. Die 1983 im georgischen Tiflis geborene Dramatikerin Nino Haratischwili und der 1978 im baden-würtembergischen Ravensburg geborene Dramatiker Philipp Löhle teilen sich den diesjährigen Autorenpreis des 25. Heidelberger Stückemarkts.

Damit gibt es erstmals in der Geschichte des Stückemarktes zwei Gewinner des insgesamt mit € 10. 000 dotierten Hauptpreises: die in Hamburg lebende Nino Haratischwili siegte mit ihrem Stück "Liv Stein" , Löhle mit "Lilly Link oder Schwere Zeiten für die Rev...".

Den im Rahmen des Stückemarkts vergebenen, mit € 5.000 dotierten Europäischen Autorenpreis gewann die in London lebende kroatische Dramatikerin Tena Stivičić für ihr Stück "Fragile". Ein vom Heidelberger Publikum im Namen des "Freundeskreises des Theaters und des Philharmonischen Orchesters" vergebener und mit € 2.500 dotierter Preis ging außerdem an den kroatischen Dramatiker Mate Matišić für sein Stück "Die Frau ohne Körper".

(sle)

 
Kommentar schreiben