Weimar – Mannheim

29. Mai 2017. Der Kulturausschuss der Stadt Mannheim hat sich heute in einer nichtöffentlichen Sondersitzung für Christian Holtzhauer als künftigen Leiter der Schauspielsparte des Nationaltheaters Mannheim sowie der Schillertage ab der Spielzeit 2018/19 ausgesprochen. Das teilt das Kunstfest Weimar mit, dessen Leiter Holtzhauer aktuell ist. Für das Programm des Kunstfests Weimar 2018 werde Holtzhauer noch die Hauptverantwortung tragen.

Holtzhauer, der das Kunstfest Weimar seit dem Herbst 2013 leitet, vorher in Stuttgart (Staatstheater) und Berlin (Sophiensaele) tätig und von 2011 bis Anfang 2017 Vorsitzender der Dramaturgischen Gesellschaft war, folgt in Mannheim auf Burkhard C. Kosminski, der im Sommer 2018 Armin Petras als Intendant des Schauspiels Stuttgart ablöst.

(Kunstfest Weimar / sd)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentare  
#1 Christian Holtzhauer nach Mannheim: Super EntscheidungRb 2017-05-29 19:42
Mit Christian Holtzhauer ist ein großartiger Theatermacher geholt worden! Respekt und Glückwunsch!
#2 Christian Holtzhauer nach Mannheim: Wunschkandidat GoerdenMannheimer 2017-05-30 08:43
Ist das so?
Und wir hätten uns Elmar Goerden gewünscht, der uns hier am NAT ein paar der prickelndsten Theaterabende seit langem beschert hat. Aber, wie man hört, will der ja leider nicht mehr Intendant sein. Schade.
#3 Christian Holtzhauer nach Mannheim: Theatermacher?Helena 2017-06-07 14:23
Ist er denn ein Theatermacher? So wie ich das verstehe doch eher jemand, der Theatermacher holt, nein?
#4 Christian Holtzhauer nach Mannheim: Dramaturg als TheatermacherRb 2017-06-07 19:04
Ein Dramaturg ist meiner Meinung nach auch ein Theatermacher
#5 Christian Holtzhauer nach Mannheim: alles-zusammen-HalterHelena 2017-06-08 09:31
@ Rb: Stimmt!:-) Also alles richtig.
Auch wenn er dann als Intendant wahrscheinlich weniger Dramaturg, sondern wahrscheinlich mehr "Alles-Zusammen-Halter" ist;-)
Mannheim bleibt gespannt.
#6 Christian Holtzhauer nach Mannheim: Schön wird die ZeitEdgar K. 2017-08-16 17:20
Ich freue mich auf Christian Holtzhauer in Mannheim, genauso wie auf Burkhard C. Kosminski in Stuttgart. Meine "Theaterwelt" scheint wieder in Ordnung zu geraten. Hoffentlich bringen beide auch wieder ein paar Spieler und Regisseure mit aus Hasko Webers Jahren als Schauspielintendant in Stuttgart.
#7 Christian Holtzhauer nach Mannheim: VerlustR. Deibel 2017-10-10 01:27
Ein echter Verlust ist das für das Kunstfest, dessen Finanzierung ja sowieso auf wackeligen Beinen steht... wir lassen ihn ungern gehen, liebes Mannheim! Er hat das Kunstfest ins Herz der Stadt geholt und viele großartige Abende nach Weimar gebracht... Camera Obscura Lenz, Goethe vorm Verschwinden, eure Gewalt, unsere Gewalt, Kula... wirklich, wir werden ihn vermissen!
#8 Holtzhauer nach Mannheim: ganz nettsabine 2017-10-10 13:53
War ja alles ganz nett- aber gleich großartige Abende?
Ob er geht oder nicht- davon hängt ja nicht die Finanzierung des Kunstfestes ab, liebe R.Deibel!
#9 Christian Holtzhauer nach Mannheim: frische LuftAnna 2017-12-30 14:30
Das leider schon lange eingestaubte, (meist) nicht klug und clever durchdachte Mannheimer Theater braucht einen Wechsel. Denkmuster durchbrechen, überhaupt denken, sich gegenseitig herausfordern, sich zuhören, Werte setzen umsetzen, daran scheitert oft Gesellschaft, das Theater hat den Rahmen und die Aufgabe das zu tun und ich hoffe, es wird ab 2018/19 in Mannheim die Chance dazu nutzen! Ich freu mich sehr darauf!

Kommentar schreiben