Provozierend

1. Dezember 2017. Die Dramatikerin Sasha Marianna Salzmann erhält für ihren Debütroman "Außer sich" den mit 15.000 Euro dotierten Mara-Cassens-Preis 2017 des Literaturhauses Hamburg. Das meldet die Süddeutsche Zeitung. Salzmann habe ein "in tiefster Weise provozierendes Romandebüt vorgelegt, das im besten Sinne anstrengend zu lesen ist", wird die Jury-Begründung zitiert.

Sasha Marianna Salzmann, geboren 1985 in Wolgograd (damals UdSSR), ist seit der Spielzeit 2013/14 Hausautor*in am Maxim Gorki Theater Berlin und war dort bis 2015 Künstlerische Leiterin des Studio Я. Ihren Roman "Außer sich" besprach Dirk Pilz für nachtkritik.de.

(Süddeutsche Zeitung / chr)

 
Kommentar schreiben