logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Beharrliches Streben

Venedig, 17. Januar 2018. Die Choreografin Meg Stuart erhält den Goldenen Löwen der Biennale in Venedig für ihr Lebenswerk. Wie ihre Compagnie Damaged Goods meldet, wird ihr die Auszeichnung am 22. Juli 2018 während der Eröffnung der Tanz-Biennale verliehen.

Der Presseaussendung zufolge würdigt die Jury Stuart für ihre beharrliches Streben nach Innovation und Experimenten. Der jährlich verliehene Preis ist Choreografen gewidmet, die mit ihrem Werk herausragende Beiträge zur Entwicklung des Tanzes beigesteuert haben. Zu den bislang Geehrten gehören Merce Cunningham (1995), Pina Bausch (2007), William Forsythe (2010), Anne Teresa De Keersmaeker (2015) und Lucinda Childs (2017).

(geka)