Forums-Macherin

Berlin, 12. April 2018. Esra Küçük aus dem Direktorium des Berliner Maxim Gorki Theaters wird neue Geschäftsführerin der Allianz Kulturstiftung. Das meldet das Manager Magazin auf seiner Website. Küçük wird Nachfolgerin von Michael M. Thoss in der am Pariser Platz in Berlin ansässigen Kulturstiftung des Versicherungskonzerns.

Esra Küçük, geboren 1983 in Hamburg als Tochter eines türkischen Vaters und einer mazedonischen Mutter, ist diplomierte Sozialwissenschaftlerin. Sie absolvierte ein deutsch-französisches Doppeldiplom an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und am Institut d'Études Politiques (Sciences Po) in Frankreich. Stiftungserfahrungen erwarb sie als Trainee bei der in Essen ansässigen Mercator Stiftung und im Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration. Sie initiierte und leitete das deutschlandweite Bildungsprogramm "Junge Islam Konferenz" (ab 2010), ein Dialogforum für Muslime und Nicht-Muslime im Alter von 17 bis 24 Jahren (biographische Informationen aus in dem Band: "Was ich Dir immer schon mal sagen wollte. Ost-West-Gespräche" von Markus Decker, Berlin: Ch. Links Verlag 2015). Als Direktoriumsmitglied des Gorki Theaters leitet Küçük das Gorki Forum. Das Capital Magazin kürte sie 2016 zum Teil der "Jungen Elite" (einer Auswahl von vierzig Führungspersonen unter 40 Jahren, die das Magazin seit 2007 alljährlich vornimmt) und stellte sie in einem längeren Interview vor.

(manager-magazin.de / capital.de / chr)

Kommentar schreiben