Nicht verschrotten!

Berlin, 4. Juli 2018. In einem von Lenore Blievernicht (Bert Neumanns Witwe), Leonard Neumann sowie Johann Simons gezeichneten Offenen Brief ruft die im April 2018 ins Leben gerufene Bert Neumann Association zu finanzieller und sonstiger Unterstützung für ihr Anliegen auf, Berliner Volksbühnen-Bühnenbilder des 2015 verstorbenen Bert Neumann vor der drohenden Verschrottung zu retten.

"Derzeit sollen, entsprechend der gängigen Theaterpraxis, die noch vorhandenen Werke Bert Neumanns verschrottet werden", heißt es in dem Schreiben. Es gehe unter anderem um die Bühnenbilder der "Rollenden Road Show" und zu Frank Castorfs Inszenierung "Die Wirtin".

"Um dieses Erbe der jüngsten Theatergeschichte nicht zu verlieren, benötigen wir dringend Lagerkapazitäten! Denkbar sind alle Formen trockener Lagerungsmöglichkeiten: Container mit Standflächen, Hallen u.Ä.. Wenn Sie über Zugang zu solchen Orten verfügen oder uns bei diesem Vorhaben finanziell unterstützen können, melden Sie sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!."

Die Bert Neumann Association wolle "mit Hilfe von KunsthistorikerInnen, SchauspielerInnen, TheaterwissenschaftlerInnen und TheaterpraktikerInnen" Neumanns kulturelles Erbe aufarbeiten und zugänglich machen.

(Bert Neumann Association / sd)

Kommentar schreiben