Beratung durch Juristin und Psychologin

1. Oktober 2018. Die Themis-Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt e.V., die als gemeinsame Einrichtung von Arbeitnehmer·innen- und Arbeitgeber·innenverbänden, Sendern und anderen Institutionen der Kultur- und Medienbranche ins Leben gerufen wurde, hat ihre Arbeit aufgenommen. Das teilt der Deutsche Bühnenverein in einer Presseaussendung mit. Beschäftigten der Theater-, Film- und Fernsehbranche, die im Zusammenhang mit ihrer beruflichen Tätigkeit sexuelle Belästigung und Gewalt erfahren haben, biete der Verein die Möglichkeit, sich einer Juristin und einer Psychologin anzuvertrauen, heißt es auf der Themis-Website. Strikte Vertraulichkeit und auf Wunsch auch Anonymität werde zugesichert.

Die Gründung der Vertrauensstelle war durch Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, unterstützt und die Aufbauphase mitfinanziert worden.

(buehnenverein.dethemis-vertrauensstelle.de / sik)

Mehr dazu:

 Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung: Trägerverein gegründet - Meldung vom 1. Juni 2018

 

Kommentar schreiben