Leitungskader

24. Januar 2019. Carl Philip von Maldeghem wird ab Sommer 2021 neuer Intendant des Schauspiels Köln. Er folgt damit Stefan Bachmann nach, dessen Vertrag endet. Das schreibt der Kölner Stadt Anzeiger in einer Eilmeldung.

von Maldeghem Carl Philip 280 c Ute BoetersVon Salzburg nach Köln: Carl Philip von Maldeghem © Ute BoetersCarl Philip von Maldeghem, 1969 in Priem am Chiemsee geboren, wurde heute von der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker in einer Pressekonferenz vorgestellt. In ihrer Presseaussendung schreibt die parteilose Oberbürgermeisterin: "Mit Carl Philip von Maldeghem konnten wir einen über zwei Jahrzehnte hinweg absolut erfahrenen Intendanten gewinnen. Er ist ein innovativer Regisseur mit großen internationalen Kontakten. Maldeghem hat sich mit einem Konzept und Ideen für die Stadt empfohlen, mit denen er das Schauspiel Köln den Bürgerinnen und Bürgern noch weiter öffnen will, da das Theater den Menschen gehört."

Auch die parteilose Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach, ihres Zeichens studierte Theaterwissenschaftlerin, freut sich: "Carl Philip von Maldeghem hat uns mit seinen Vorstellungen eines modernen, lebendigen und nicht hierarchiebetonten Theaters sofort überzeugt. Er wird am Kölner Schauspiel weitere kreative Allianzen im nationalen und internationalen Kontext schließen und existenzielle Grundkonflikte unserer Gesellschaft durch jeweilige Regie- und Schauspielteams mit unterschiedlichsten Handschriften, Traditionen und Zukunftsvisionen bieten, die Identifikation und Gemeinschaft in den Mittelpunkt stellen werden."

Die Suche nach einem neuen Intendanten für das Schauspiel Köln hatte Rolf Bolwin, früher lange Jahre geschäftsführender Direktor des Deutschen Bühnenvereins, maßgeblich unterstützt.

Carl Philip von Maldeghem ist promovierter Jurist, mit in New York absolviertem Schauspiel- und Regiestudium. Zwischen 1997 und 2002 war er Regieassistent und Produktionsleiter von Peter Stein bei den Salzburger Osterfestspielen, in Florenz und an der Wiener Staatsoper. Ab 1998 arbeitete er als Hausregisseur und persönlicher Referent des Intendanten Pavel Fieber am Badischen Staatstheater Karlsruhe und inszenierte Opern, Musical und Schauspiele. 2002 wurde er Intendant der Schauspielbühnen Stuttgart, im Sommer 2009 wechselte er als Intendant ans Salzburger Landestheater, dessen Auslastung er über fünf Spielzeiten nachhaltig auf 85 Prozent steigern konnte.

(www.ksta.de / www.vonmaldeghem.de / jnm)


Lesen Sie mehr zur Berufung im Kommentar von Andreas Wilink.

 

 
Kommentar schreiben