Totgesagte leben länger

15. Januar 2019. Seit zwei Tagen ist ZDF.kultur wiederbelebt: nicht mehr als Fernsehsender, sondern als neues Onlineangebot in der ZDF Mediathek. Ursprünglich war ZDF.kultur ein aus dem Theaterkanal entstandener, von 2011 bis 2016 existierender Fernsehkanal und Teil des digitalen Fernsehprogramm-Angebots, wurde aber 2016 eingestellt.

Das neue Digitalangebot verspricht : "Kunst für Jedermann, der online ist, jederzeit". 35 Kulturinstitutionen aus den Ländern sind dabei, darunter das Berliner Ensemble, das Frankfurter Städel und die Hamburger Kunsthalle. In einer "digitalen Kunsthalle" wird es wechselnde virtuelle Ausstellungen geben, zurzeit werden diese bespielt von Lucas Cranach, Gerhard Richter und Thomas Mann.

Die Seite bietet neben den klassischen Formaten aspekte oder Kulturzeit drei interaktive Tools und 15 Webvideoformate zu Musik und Theater, Kino, Kunst, Kabarett, Lesen, Reisen, Design und Gaming. "Kultur dergestalt auf Augenhöhe zu erzählen, setzt einen breiten Kulturbegriff voraus", sagt ZDF-Intendant Thomas Bellut.

www.zdf.de/kultur

(ZDF/ eb)

Kommentar schreiben