"Es hat meine Psyche nicht verspuhlt"

Sandra Hauser im Gespräch mit Sophie Diesselhorst

15. Mai 2019. In der Reihe "Das Theatertreffen 2019 von außen betrachtet" hat nachtkritik.de Expert*innen von Disziplinen außerhalb des Theaterbetriebs gebeten, die Berliner Festivalgastspiele zu begutachten. Aus frei gewähltem Blickwinkel, ohne formale oder inhaltliche Vorgaben. Im Anschluss an das Theatertreffen-Gastspiel von "Erniedrigte und Beleidigte" nach Fjodor Dostojewskij in der Regie von Sebastian Hartmann vom Staatsschauspiel Dresden sprach die bildende Künstlerin Sandra Hauser mit Sophie Diesselhorst. "Ich mochte es ganz gern, dass die mich angebrüllt haben", sagt sie im Audiofile. "Die einzelnen Schicksale sind aus dem Nebel auf mich zugeflogen." Aber dann folgte Unerträgliches.

 

 

Erniedrigte 560 SandraHauserSchlussapplaus für "Erniedrigte und Beleidigte" beim Berliner Theatertreffen 2019 © Sandra Hauser

 



Erniedrigte und Beleidigte
Nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski
Unter Verwendung der Hamburger Poetikvorlesung von Wolfram Lotz
Regie und Bühne: Sebastian Hartmann, Kostüme: Adriana Braga Peretzki, Bild/ Installation: Tilo Baumgärtel, Chorleitung: Christine Groß, Lichtdesign: Lothar Baumgarte, Dramaturgie: Jörg Bochow.
Mit: Luise Aschenbrenner, Eva Hüster, Moritz Kienemann, Torsten Ranft, Lukas Rüppel, Fanny Staffa, Nadja Stübiger, Yassin Trabelsi, Viktor Tremmel.
Länge: 2 Stunden 45 Minuten, keine Pause

www.staatsschauspiel-dresden.de

SandraHauser 180Sandra Hauser, 1983 in Bad Aibling geboren, ist eine interdisziplinäre Künstlerin. Sie beginnt ihre Laufbahn als Kostüm- und Bühnenbildnerin und im Bereich der Regie am Prinzregententheater und Metropol Theater München (2002) und studiert dann bildende Kunst bei Prof. Stephan Huber (2006–14), Hans Op de Beeck (2011/12) an der AdbK München und als Gaststudentin bei Prof. Gregor Schneider an der UdK Berlin (2011). Hauser lebt und arbeitet in Berlin.

Website: www.sandrahauser.org


 

Die Reihe Das Theatertreffen 2019 von außen betrachtet gibt Stimmen von Expert*innen außerhalb des Theaterbetriebs zu den Berliner Festivalgastspielen. Zu allen Einladungen finden sich auch Nachtkritiken, die bereits zur Premiere der Produktionen entstanden.

Die Nachtkritik zur Premiere von Erniedrigte und Beleidigte am Staatsschauspiel Dresden gibt es hier.

Zur Festivalübersicht des Berliner Theatertreffens 2019 geht es hier entlang.

 

 
Kommentar schreiben