Höchste Ehre

12. Juni 2019. Karin Bergmann, scheidende künstlerische Geschäftsführerin des Wiener Burgtheaters, wird Ehrenmitglied des Hauses, wie es in einer Pressemitteilung bekannt gibt.

1986 kam Karin Bergmann mit Claus Peymann ans Burgtheater, wechselte sieben Jahre später an die Vereinigten Bühnen Wien, kehrte 1999 über die Volksoper zusammen mit Klaus Bachler als dessen Stellvertreterin an die Burg zurück – und blieb bis zur ersten Spielzeit von Matthias Hartmann. 2014 wurde sie zum dritten Mal an das Burgtheater geholt, um das Haus als künstlerische Geschäftsführerin nach der Krise 2013/14 zu konsolidieren.

Bergmann 560 LukasBeck uKarin Bergmann © Lukas Beck

Die Ehrenmitgliedschaft ist die höchste Ehrung des Burgtheaters. Am 19. Juni 2019 findet die Überreichung des ministeriellen Dekrets um 17 Uhr im Großen Pausenfoyer des Burgtheaters statt. Die Laudatio hält Bergmanns designierter Nachfolger Martin Kušej.

(Burgtheater Wien / sd)

Kommentar schreiben