Nach 30 Jahren

12. September 2019. Christian Watty übernimmt 2021 die künstlerische Leitung des Leipziger Euro-Scene Festivals. Das teilt das Festival per Presseaussendung mit. Watty löst Ann-Elisabeth Wolff ab, die das Tanz- und Theater-Festival seit seiner Gründung 1991 leitet.

1968 in Düsseldorf geboren, arbeitet Watty seit 2004 als Berater für die Tanzmesse NRW in Düsseldorf sowie für zahlreiche Theater und Festivals in Frankreich und Deutschland. Seit 2006 organisierte er mit einem Produktionsbüro in Paris und Lausanne Tourneen auf dem Gebiet des Tanzes und Nouveau Cirque (Neuer Zirkus) und leitet seit 2011 das Stipendienprogramm "Tanzrecherche NRW" für das NRW Kultursekretariat in Wuppertal. Seit 2013 ist er Mitglied des Künstlerischen Beirats der Euro-Scene Leipzig.

WattyChristian 560 JoergLetzDuesseldorfChristian Watty © Jörg Letz, Düsseldorf

Dem Fachgremium fürs Auswahlverfahren gehörten Claudia Jeschke (Tanzwissenschaftlerin München und New York, ehemals Direktorin Tanzarchiv Leipzig), Nike Wagner (Intendantin und Geschäftsführerin Beethovenfest Bonn, ehemals Intendantin Kunstfest Weimar), Michael Freundt (Co-Direktor Internationales Theaterinstitut (ITI) und Geschäftsführer Dachverband Tanz Deutschland, Berlin), Knut Geißler (Künstlerischer Leiter des Festivals Off Europa, Leipzig/Dresden/Chemnitz) sowie Günther Heeg (Theaterwissenschaftler, Direktor Centre of Competence for Theatre Leipzig) an; es gab 26 Bewerber*innen.

"Christian Watty wurde durch das Fachgremium einstimmig vorgeschlagen und durch den Vorstand bestätigt", heißt es in der Presseaussendung. "Das Gremium bescheinigte ihm ein großes Fachwissen sowohl auf dem Gebiet des Tanzes und Theaters als auch der Förderpolitik, starke Vernetzungen und ansteckende Begeisterung."

(Euro-Scene / sd)

 

 

 

 

 

 

 
Kommentar schreiben