Aufhören, wenn es am Schönsten ist

Stuttgart, 1. Oktober 2019. Brigitte Dethier wird ihren Vertrag als Intendantin des Jungen Ensembles Stuttgart (JES) nicht über die Spielzeit 2021/2022 verlängern. Wie das Theater meldet, werde sie nach dann 20  Jahren Intendanz das Haus verlassen und dem JES frische Perspektiven ermöglichen.

2002 wurde Brigitte Dethier als Gründungsintendantin des von Stadt und Land geförderten Kinder- und Jugendtheaters gewählt. Nach anderthalb Jahren Vorbereitungszeit wurde das JES im Mai 2004 eröffnet. Jetzt erklärte sie: "Ich möchte aufhören, wenn es am Schönsten ist." Dethier ist neben ihrer Tätigkeit in Stuttgart auch Vorsitzende der Internationalen Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche ASSISTEJ e.V.

(JES / geka)

 
Kommentar schreiben