Favoritin des Publikums

Berlin, 1. Oktober 2019. Die Schauspielerin Linn Reusse aus dem Ensemble des Deutschen Theaters Berlin erhält den Daphne-Preis 2019 der TheaterGemeinde Berlin. Das teilt das Deutsche Theater Berlin mit. Mit dem Publikumspreis Daphne werden von der TheaterGemeinde Berlin seit 1976 herausragende junge Darsteller*innen der Berliner Kulturszene aus den Bereichen Schauspiel und Gesang geehrt.

Reusse Linn 280 Klaus Dyba xLinn Reusse © Klaus DybaLinn Reusse wurde 1992 in Berlin geboren. Sie studierte von 2012 bis 2016 an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" und ist seit der Spielzeit 2016/2017 Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin. Sie spielte hier unter anderem in der tempelherr, Westend, Hunger. Peer Gynt, Am Königsweg, Sommergäste, Phädra, Wut und Die Glasmenagerie. In der Regie von Roger Vontobel trat sie 2018 in Siegfrieds Erben bei den Nibelungenfestspielen in Worms auf.

Die Preisverleihung findet am Samstag, den 23. November 2019, im Deutschen Theater im Anschluss an die Aufführung "Hekabe – Im Herzen der Finsternis" statt.

Der Daphne- Preis besteht aus einer Bronzeskulptur des deutschen Bildhauers und Schülers von Renée Sintenis, Karl-Heinz Krause. Sie zeigt die von Apoll, dem Gott der Musen, begehrte Nymphe Daphne. Preis-träger*innen der letzten Jahre waren Antonia Bill (2015), Moritz Gottwald (2016), Marcel Kohler (2017) und Sina Martens (2018).

(Deutsches Theater Berlin / chr)

 
Kommentar schreiben