Experte für Mozart

3. November 2019. Der Regisseur Johannes Schaaf verstarb am Freitag im Alter von 86 Jahren in Murnau. Das geben die Salzburger Nachrichten bekannt.

Schaaf, 1933 in Stuttgart geboren, studierte in Tübingen und Berlin Medizin, bevor er ab Mitte der 1950er Jahre als Schauspieler und Regieassistent am Schauspielhaus Stuttgart arbeitete. 1958 inszenierte er erstmals selbst am Theater Ulm. In den 60er Jahren produzierte er auch für Film und Fernsehen. Sein Film "Tätowierung" war 1967 einer der ersten, der zu Beginn der Studentenrevolte den damaligen Generationenkonflikt thematisierte. Für kurze Zeit gehörte er dem Direktorium des Mitbestimmungsmodells am Schauspiel Frankfurt an. Ab den 80er Jahren konzentrierte er sich wieder verstärkt auf das Theater und vor allem die Oper. Schaaf inszenierte unter anderem am Wiener Burgtheater, bei den Salzburger Festspielen, am Royal Opera House Covent Garden in London und an der Bayerischen Staatsoper. Er galt als Mozart-Spezialist. Sein Archiv befindet sich im Archiv der Akademie der Künste in Berlin.

(Salzburger Nachrichten / Akademie der Künste / miwo)

 
Kommentar schreiben