Wiesbaden Haus 560 Sven Helge Czichy uHessisches Staatstheater Wiesbaden
© Sven Helge Czichy
8. Januar 2020

Schwarze Null und Basta?

Viele deutsche Theater führen ihre Bücher gezwungenermaßen nach einem Modell, das aus dem 17. Jahrhundert stammt: die Kameralistik. Uwe Eric Laufenberg, Intendant am Staatstheater Wiesbaden, beklagte kürzlich, dass diese veraltete Buchhaltungsform seinem Haus Nachteile verschaffe. Stimmt das? Alexander Jürgs ist der Frage nachgegangen.