Was ist wo zu sehen?

Online-Spielplan nach Tagen | Kinder und Jugend nach Tagen | Programme einzelner Theater | Ständig verfügbare Angebote  

 

nachtkritikstream

6. April 2020, bis 18 Uhr - Rieke Süßkow / Theaterakademie Hamburg
"Medea" nach Hans Henny Jahnn, Regie: Reike Süßkow, Abschlussarbeit an der Theaterakademie Hamburg 2019

6. April 2020, ab 18 Uhr - Hans Otto Theater Potsdam
"Die Nashörner" von Eugene Ionescó, Regie: Esther Hattenbach, Premiere am 21. Februar 2020

7. April 2020, ab 18 Uhr - Theater Oberhausen
"Das Recht des Stärkeren" von Dominik Busch, Regie: Florian Fiedler, Premiere am 7. März 2019

8. April 2020, ab 18 Uhr – Kosmos Theater Wien
"Schwieriges Thema" von Milena Michalek & Ensemble

9. April 2020, ab 18 Uhr – Düsseldorfer Schauspielhaus
"Coriolan" von William Shakespeare, Regie: Tilmann Köhler

Weitere Termine folgen.

 

Online-Spielplan

 

6. April 2020

nachtkritikstream

ab 18 Uhr: “Die Nashörner" von Eugene Ionescó, Regie: Esther Hattenbach, Hans Otto Theater Potsdam

Berliner Ensemble

"Parallelwelt", Regie: Kay Voges, die "Simultanaufführung" wurde zeitgleich am Berliner Ensemble und am Schauspiel Dortmund gezeigt, mit einer Streaming-Verbindung auf die jeweils andere Bühne

Berliner Festspiele

"Rain" und "Achterland" von Anne Teresa De Keersmaeker und Rosas (2016)

Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Gespräch über "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull": Der Regisseur Felix Hafner im Gespräch mit Dramaturgin Julia Engelmayer

Münchner Kammerspiele

"Das Erbe". Eine Assoziation zum NSU von Olga Bach, Ersan Mondtag und Florian Seufert, inszeniert von Ersan Mondtag

Schaubühne Berlin

18:30 Uhr: "Kunst" von Yasmina Reza, Regie: Felix Prader (Aufführung von 1996)

Schauspielhaus Zürich

"Alles Meins! Das virtuelle Ding", Best-of-Zusammenschnitt von drei Abenden Revue, "voller Stars, Musik, Rapper, Jodler*innen, Akrobat*innen". Von Heta Multanen, mit Olli Schulz, Knackeboul, Frau Berg, Olan, Hacker, Voguing, Cointreau on Ice, moderiert und gerappt von: Sibylle Berg und Knackeboul.

Thalia Theater Hamburg

ab 19 Uhr: "The Black Rider" mit Texten von William Burroughs und Musik von Tom Waits, Regie: Robert Wilson

Theater Rampe Stuttgart

21 Uhr: Radio Rampe live - Quiztime

Volkstheater Wien

ab 18 Uhr: "Trojanow trifft." Über jüdischen und muslimischen Humor, Ilija Trojanow trifft Paul Chaim Eisenberg und Toby Arsalan



7. April 2020

nachtkritikstream

ab 18 Uhr: "Das Recht des Stärkeren, Dominik Busch, Regie: Florian Fiedler, Theater Oberhausen

Berliner Ensemble

"Parallelwelt", Regie: Kay Voges, die "Simultanaufführung" wurde zeitgleich am Berliner Ensemble und am Schauspiel Dortmund gezeigt, mit einer Streaming-Verbindung auf die jeweils andere Bühne

Berliner Festspiele

"Rain" und "Achterland" von Anne Teresa De Keersmaeker und Rosas (2016)

ETA Hoffmann Theater Bamberg

"Sams im Glück"

Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Lesung aus "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull": Teil 1

Schaubühne Berlin

18:30 Uhr: "Das System 2 / Unter Eis" von Falk Richter, Regie: Falk Richter

Schauspielhaus Zürich

"Alles Meins! Das virtuelle Ding", Best-of-Zusammenschnitt von drei Abenden Revue, "voller Stars, Musik, Rapper, Jodler*innen, Akrobat*innen". Von Heta Multanen, mit Olli Schulz, Knackeboul, Frau Berg, Olan, Hacker, Voguing, Cointreau on Ice, moderiert und gerappt von: Sibylle Berg und Knackeboul.

Thalia Theater Hamburg

ab 19 Uhr: "Merlin oder Das wüste Land" von Tankred Dorst, Regie: Antú Romero Nunes (2011)

Theater Neumarkt, Zürich

ab 18 Uhr: Der Kaufmann von Venedig, William Shakespare, Regie: Anna Badora

 

8. April 2020

nachtkritikstream

Ab 18 Uhr: "Schwieriges Thema" von Milena Michalek & Ensemble, Kosmos Theater Wien

Berliner Ensemble

"Parallelwelt", Regie: Kay Voges, die "Simultanaufführung" wurde zeitgleich am Berliner Ensemble und am Schauspiel Dortmund gezeigt, mit einer Streaming-Verbindung auf die jeweils andere Bühne

Berliner Festspiele

"Rain" und "Achterland" von Anne Teresa De Keersmaeker und Rosas (2016)

Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Lesung aus "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull": Teil 2

Maxim Gorki Theater Berlin

ab 18 Uhr für 24 Stunden: "Roma Armee", Regie: Yael Ronen

Münchner Kammerspiele

18 Uhr: "#Love". Ein Stück nach William Shakespeare mit der Kammerklicke.

Schaubühne Berlin

18:30 Uhr: Die Orestie des Aischylos, Regie: Peter Stein (1980) // 1. Teil: Agamemnon "Der Schlächter wird geschlachtet"

Schauspielhaus Zürich

"Alles Meins! Das virtuelle Ding", Best-of-Zusammenschnitt von drei Abenden Revue, "voller Stars, Musik, Rapper, Jodler*innen, Akrobat*innen". Von Heta Multanen, mit Olli Schulz, Knackeboul, Frau Berg, Olan, Hacker, Voguing, Cointreau on Ice, moderiert und gerappt von: Sibylle Berg und Knackeboul.

Theater Neumarkt, Zürich

18 Uhr: Nouvelle Nahda I Talking 'bout a revolution I Livestream series of six dialogues on revolution, renaissance, art and more, mit Nabil Canaan & Antje Schupp

Theater Rampe Stuttgart

ab 20 Uhr: "Paradies Fluten", von Thomas Köck, Regie: Marie Bues

Volkstheater Wien

ab 18 Uhr: Klein Zaches – Operation Zinnober nach der Erzählung von E. T. A. Hoffmann / Regie Viktor Bodó

 

9. April 2020

nachtkritikstream

Ab 18 Uhr: "Coriolan" von William Shakespeare, Regie: Tilmann Köhler, Düsseldorfer Schauspielhaus

Berliner Ensemble

bis 18 Uhr: "Parallelwelt", Regie: Kay Voges, die "Simultanaufführung" wurde zeitgleich am Berliner Ensemble und am Schauspiel Dortmund gezeigt, mit einer Streaming-Verbindung auf die jeweils andere Bühne

ab 18 Uhr: "Die Blechtrommel", Regie: Oliver Reese

Berliner Festspiele

"Rain" und "Achterland" von Anne Teresa De Keersmaeker und Rosas (2016)

Landestheater Niederösterreich

"Die Nibelungen": Mitschnitt der Inszenierung von Mathias Spaan

Schaubühne Berlin

18:30 Uhr: Die Orestie des Aischylos, Regie: Peter Stein (1980) // 2. Teil: Choephoren "Der Befreier wird wahnsinnig"

Schauspielhaus Zürich

"Alles Meins! Das virtuelle Ding", Best-of-Zusammenschnitt von drei Abenden Revue, "voller Stars, Musik, Rapper, Jodler*innen, Akrobat*innen". Von Heta Multanen, mit Olli Schulz, Knackeboul, Frau Berg, Olan, Hacker, Voguing, Cointreau on Ice, moderiert und gerappt von: Sibylle Berg und Knackeboul.

Thalia Theater Hamburg

ab 19 Uhr: "Hereroland. Eine deutsch-namibische Geschichte" von Regie: David Ndjavera, Gernot Grünewald

Theater Gütersloh

19:30 Uhr: "Corona zu zweit“ von Joachim Zelter, digitale Uraufführung, Regie Christian Schäfer

Volkstheater Wien

ab 18 Uhr: Peer Gynt, Henrik Ibsen, Regie: Viktor Bodó

 

10. April 2020

nachtkritikstream

Ab 18 Uhr: "Wut" von Elfriede Jelinek, Regie: Nicolas Stemann, Münchner Kammerspiele

Berliner Ensemble

"Die Blechtrommel" von Günter Grass, Regie: Oliver Reese

Berliner Festspiele

"Rain" und "Achterland" von Anne Teresa De Keersmaeker und Rosas (2016)

Burgtheater Wien

ab 18 Uhr: "Glaube und Heimat" von Karl Schönherr, Regie: Martin Kušej

Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Lesung aus "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull": Teil 3

Münchner Kammerspiele

18 Uhr: "Wut" von Elfriede Jelinek Regie: Nicolas Stemann

Rabenhoftheater Wien / Radio FM4

"Die Pest" von Albert Camus, 10-Stunden-Lesung mit Prominenten wie Elfriede Jelinek, Arik Brauer, Anja F. Plaschg, Armin Wolf, Clemens J. Setz, Heinz Fischer, Birgit Minichmayr, Klaus Maria Brandauer, Michael Heltau, Ursula Strauss, Stefanie Sargnagel u. v. a. m

Schaubühne Berlin

18:30 Uhr: Die Orestie des Aischylos, Regie: Peter Stein (1980) // 3. Teil: Eumeniden "Die Vampire segnen die Stadt"

Schauspielhaus Zürich

"Alles Meins! Das virtuelle Ding", Best-of-Zusammenschnitt von drei Abenden Revue, "voller Stars, Musik, Rapper, Jodler*innen, Akrobat*innen". Von Heta Multanen, mit Olli Schulz, Knackeboul, Frau Berg, Olan, Hacker, Voguing, Cointreau on Ice, moderiert und gerappt von: Sibylle Berg und Knackeboul.

Thalia Theater Hamburg

ab 19 Uhr: "Inferno - The Book of the Soul" nach Dantes "Göttlicher Komödie" (2001), Regie: Tomasz Pandur

Theater Gütersloh

19:30 Uhr: "Corona zu zweit“ von Joachim Zelter, digitale Uraufführung, Regie Christian Schäfer

Volkstheater Wien

ab 18 Uhr: König Ottokars Glück und Ende, Franz Grillparzer, Regie: Dušan David Pařízek

 

11. April 2020

nachtkritikstream

Ab 18 Uhr: "Erniedrigte und Beleidigte", nach Dostojewski, Regie: Sebastian Hartmann, Staatsschauspiel Dresden

Berliner Ensemble

"Die Blechtrommel" von Günter Grass, Regie: Oliver Reese

Berliner Festspiele

"Rain" und "Achterland" von Anne Teresa De Keersmaeker und Rosas (2016)

Burgtheater Wien

bis 18 Uhr: "Glaube und Heimat" von Karl Schönherr, Regie: Martin Kušej

Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Lesung aus "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull": Teil 4

Münchner Kammerspiele

ab 18 Uhr: "Fegefeuer in Ingolstadt" von Marieluise Fleißer, inszeniert von Susanne Kennedy, mit Marc Benjamin, Heidy Forster, Walter Hess, Christian Löber, Anna Maria Sturm, Çigdem Teke und Edmund Telgenkämper

Schaubühne Berlin

ab 18:30 Uhr: "Bella Figura" von Yasmina Reza, Regie: Thomas Ostermeier

Schauspiel Hannover

ab 19:30 Uhr: "Zeit aus den Fugen" nach dem Roman von Philip K. Dick, Regie: Laura Linnenbaum

Schauspiel Leipzig

Live, 19 Uhr: "k. Ein Internet-Projekt nach Texten von Franz Kafka" (Folge 2), Regie: Philipp Preuss

Schauspielhaus Zürich

"Alles Meins! Das virtuelle Ding", Best-of-Zusammenschnitt von drei Abenden Revue, "voller Stars, Musik, Rapper, Jodler*innen, Akrobat*innen". Von Heta Multanen, mit Olli Schulz, Knackeboul, Frau Berg, Olan, Hacker, Voguing, Cointreau on Ice, moderiert und gerappt von: Sibylle Berg und Knackeboul.

Thalia Theater Hamburg

ab 19 Uhr: "Die Tragödie von Romeo und Julia" von William Shakespeare, Regie: Jette Steckel

 

12. April 2020

nachtkritikstream

Ab 18 Uhr: "Willkommen", von Lutz Hübner und Sarah Nemitz, Regie: Schirin Khodadadian, Schauspielbühnen Stuttgart

Berliner Ensemble

"Die Blechtrommel" von Günter Grass, Regie: Oliver Reese

Berliner Festspiele

"Rain" und "Achterland" von Anne Teresa De Keersmaeker und Rosas (2016)

Landestheater Niederösterreich

"Der Parasit": Mitschnitt der Inszenierung von Fabian Alder 

Münchner Kammerspiele

18 Uhr: "Point of no Return" von Yael Ronen und dem Ensemble, inszeniert von Yael Ronen

Schaubühne Berlin

ab 18:30 Uhr: "Drei Schwestern" von Anton P. Tschechow, Regie: Peter Stein, Premiere am 4.2.1984

Schauspielhaus Zürich

"Alles Meins! Das virtuelle Ding", Best-of-Zusammenschnitt von drei Abenden Revue, "voller Stars, Musik, Rapper, Jodler*innen, Akrobat*innen". Von Heta Multanen, mit Olli Schulz, Knackeboul, Frau Berg, Olan, Hacker, Voguing, Cointreau on Ice, moderiert und gerappt von: Sibylle Berg und Knackeboul.

Thalia Theater Hamburg

ab 19 Uhr: "Faust I" von Johann Wolfgang Goethe, Regie: Nicolas Stemann

Theater Rampe Stuttgart

ab 12 Uhr: "Sortiert Euch!" und "Display! Sortiert Euch! – Die Show (2014 - 2015)", von Monster Truck

 

13. April 2020

Berliner Ensemble

"Die Blechtrommel" von Günter Grass, Regie: Oliver Reese

Berliner Festspiele

"Rain" und "Achterland" von Anne Teresa De Keersmaeker und Rosas (2016)

Schaubühne Berlin

ab 18:30 Uhr: "Ungeduld des Herzens" von Stefan Zweig, Regie: Simon McBurney, Premiere am 22.12.2015

Schauspielhaus Zürich

"Alles Meins! Das virtuelle Ding", Best-of-Zusammenschnitt von drei Abenden Revue, "voller Stars, Musik, Rapper, Jodler*innen, Akrobat*innen". Von Heta Multanen, mit Olli Schulz, Knackeboul, Frau Berg, Olan, Hacker, Voguing, Cointreau on Ice, moderiert und gerappt von: Sibylle Berg und Knackeboul.

Thalia Theater Hamburg

ab 19 Uhr: "Faust II" von Johann Wolfgang Goethe, Regie: Nicolas Stemann

 

14. April 2020

 

15. April 2020

Theater Rampe Stuttgart

ab 20 Uhr: "Kongo Müller" (2014) von Jan-Christoph Gockel, Laurenz Leky und Nina Gühlstorff und "Kongoland" (2014) von Nina Gühlstorff, Laurenz Leky und Thomas Rustemeyer

 

18. April 2020

Theater Kiel

18 Uhr, "Die Räuber" nach Friedrich Schiller mit Musik von Marcus Wiebusch und Reimer Bustorff von der Band Kettcar, Regie: 

 

Und hier geht's zu unserer Liste mit Initiativen für neue Formate und Ideen von Theatern und Künstler*innen – um Ergänzung wird gebeten!

 

 

 

Kinder und Jugend

Der Spielplan entsteht als Kooperation mit dem Kinder- und Jugendtheaterzentrum und der ASSITEJ
 

5. April 2020

Fundus Theater
12.00 Uhr: "Spielen in den Zeiten der Corona – Handlungsanweisungen für den Spielbetrieb Zuhause"

Grips Theater Berlin

"Julius und die Geister" von Volker Ludwig, Regie: Frank Panhans, empfohlen ab 6 Jahren

Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Basteln mit Sebastian: Regieassistent Sebastian Schimböck bastelt einen Osterhasen als Windlicht.

Opernwerkstatt am Rhein

"Bubble im Kosmos - eine Weltraumodyssee für RaumfahrerInnen mit Stephen Hawking", 5+, Autorin: Michaela Groß, Komposition & Liedtexte: Verena Guido, Regie: Sascha von Donat

Schauburg München
"Himmel und Hände", 6+, Inszenierung: Jule Kracht

TANZKOMPLIZEN
"Billy", 5+, Choreografie/Performance/Tanz: Felix Marchand

Westflügel Leipzig

11 bis 20 Uhr: "Die wundersame Reise der kleinen Sofie" nach Els Pelgrom, Regie: Christiane Zanger, empfohlen ab 8 Jahren

 

6. April 2020

Burgtheater Wien

17 Uhr: Gute-Nacht-Geschichte "Thomas und Tryggve" von Tove Appelgren, in 17 Kapiteln, jeden Tag um 17 Uhr ein neues Kapitel online.

ETA Hoffmann Theater Bamberg

"Sams im Glück"

Fundus Theater
12.00 Uhr: "Spielen in den Zeiten der Corona – Handlungsanweisungen für den Spielbetrieb Zuhause"

Grips Theater Berlin

"Julius und die Geister" von Volker Ludwig, Regie: Frank Panhans, empfohlen ab 6 Jahren

Junges Ensemble Stuttgart (JES)

"Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt", 11+, Fassung von Finn-Ole Heinrich und Dita Zipfel, Inszenierung: Brigitte Dethier

Opernwerkstatt am Rhein

"Bubble im Kosmos - eine Weltraumodyssee für RaumfahrerInnen mit Stephen Hawking", 5+, Autorin: Michaela Groß, Komposition & Liedtexte: Verena Guido, Regie: Sascha von Donat

Schauburg München
"Himmel und Hände", 6+, Inszenierung: Jule Kracht

Tanzkomplizen

"Shut up and dance", 8+, Choreografie: Christoph Winkler

Vorarlberger Landestheater Bregenz

Lesung 17 Uhr: "Vevi" von Erica Lillegg, geelesen vom Bregenzer Ensemble in in achtzehn Episoden

 

7. April 2020

Burgtheater Wien

17 Uhr: Gute-Nacht-Geschichte "Thomas und Tryggve" von Tove Appelgren, in 17 Kapiteln, jeden Tag um 17 Uhr ein neues Kapitel online.

ETA Hoffmann Theater Bamberg

"Sams im Glück"

Fundus Theater
12.00 Uhr: "Spielen in den Zeiten der Corona – Handlungsanweisungen für den Spielbetrieb Zuhause"

Grips Theater Berlin

"Julius und die Geister" von Volker Ludwig, Regie: Frank Panhans, empfohlen ab 6 Jahren

Junges Ensemble Stuttgart (JES)

"Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt", 11+, Fassung von Finn-Ole Heinrich und Dita Zipfel, Inszenierung: Brigitte Dethier

Opernwerkstatt am Rhein

"Bubble im Kosmos - eine Weltraumodyssee für RaumfahrerInnen mit Stephen Hawking", 5+, Autorin: Michaela Groß, Komposition & Liedtexte: Verena Guido, Regie: Sascha von Donat

Schauburg München
"Himmel und Hände", 6+, Inszenierung: Jule Kracht

Tanzkomplizen

"Shut up and dance", 8+, Choreografie: Christoph Winkler

Vorarlberger Landestheater Bregenz

Lesung 17 Uhr: "Vevi" von Erica Lillegg, geelesen vom Bregenzer Ensemble in in achtzehn Episoden

 

 

8. April 2020

Burgtheater Wien

17 Uhr: Gute-Nacht-Geschichte "Thomas und Tryggve" von Tove Appelgren, in 17 Kapiteln, jeden Tag um 17 Uhr ein neues Kapitel online.

Fundus Theater
12.00 Uhr: "Spielen in den Zeiten der Corona – Handlungsanweisungen für den Spielbetrieb Zuhause"

Grips Theater Berlin

"Julius und die Geister" von Volker Ludwig, Regie: Frank Panhans, empfohlen ab 6 Jahren

Junges Ensemble Stuttgart (JES)

"Unsere große Welt" (UA), 2+, Ensembleproduktion, Inszenierung: Grete Pagan

Opernwerkstatt am Rhein

"Bubble im Kosmos - eine Weltraumodyssee für RaumfahrerInnen mit Stephen Hawking", 5+, Autorin: Michaela Groß, Komposition & Liedtexte: Verena Guido, Regie: Sascha von Donat

Schauburg München
"Himmel und Hände", 6+, Inszenierung: Jule Kracht

Tanzkomplizen

"Shut up and dance", 8+, Choreografie: Christoph Winkler

Theater Neumarkt, Zürich

18 Uhr: Nouvelle Nahda I Talking 'bout a revolution I Livestream series of six dialogues on revolution, renaissance, art and more, mit Nabil Canaan & Antje Schupp

Vorarlberger Landestheater Bregenz

Lesung 17 Uhr: "Vevi" von Erica Lillegg, geelesen vom Bregenzer Ensemble in in achtzehn Episoden

 

 

9. April 2020

Burgtheater Wien

17 Uhr: Gute-Nacht-Geschichte "Thomas und Tryggve" von Tove Appelgren, in 17 Kapiteln, jeden Tag um 17 Uhr ein neues Kapitel online.

Fundus Theater
12.00 Uhr: "Spielen in den Zeiten der Corona – Handlungsanweisungen für den Spielbetrieb Zuhause"

Grips Theater Berlin

"Julius und die Geister" von Volker Ludwig, Regie: Frank Panhans, empfohlen ab 6 Jahren

Opernwerkstatt am Rhein

"Bubble im Kosmos - eine Weltraumodyssee für RaumfahrerInnen mit Stephen Hawking", 5+, Autorin: Michaela Groß, Komposition & Liedtexte: Verena Guido, Regie: Sascha von Donat

Schauburg München

"Tür zu", 3+, Inszenierung: Ariel Doron

Tanzkomplizen

"Shut up and dance", 8+, Choreografie: Christoph Winkler

Vorarlberger Landestheater Bregenz

Lesung 17 Uhr: "Vevi" von Erica Lillegg, geelesen vom Bregenzer Ensemble in in achtzehn Episoden

 

 

10. April 2020

Burgtheater Wien

17 Uhr: Gute-Nacht-Geschichte "Thomas und Tryggve" von Tove Appelgren, in 17 Kapiteln, jeden Tag um 17 Uhr ein neues Kapitel online.

Fundus Theater
12.00 Uhr: "Spielen in den Zeiten der Corona – Handlungsanweisungen für den Spielbetrieb Zuhause"

Grips Theater Berlin

bis 17.55 Uhr: "Julius und die Geister" von Volker Ludwig, Regie: Frank Panhans, empfohlen ab 6 Jahren

ab 19.30 Uhr: "Pünktchen trifft Anton" von Volker Ludwig nach Erich Kästner, empfohlen ab 9 Jahren

Junges Ensemble Stuttgart (JES)

"Als der Baum mit den roten Haaren weinte" (UA), 8+, Inszenierung: Hanneke Paauwe

Opernwerkstatt am Rhein

"Bubble im Kosmos - eine Weltraumodyssee für RaumfahrerInnen mit Stephen Hawking", 5+, Autorin: Michaela Groß, Komposition & Liedtexte: Verena Guido, Regie: Sascha von Donat

Schauburg München

"Tür zu", 3+, Inszenierung: Ariel Doron

Tanzkomplizen

"Shut up and dance", 8+, Choreografie: Christoph Winkler

Vorarlberger Landestheater Bregenz

Lesung 17 Uhr: "Vevi" von Erica Lillegg, geelesen vom Bregenzer Ensemble in in achtzehn Episoden

 

 

11. April 2020

Burgtheater Wien

17 Uhr: Gute-Nacht-Geschichte "Thomas und Tryggve" von Tove Appelgren, in 17 Kapiteln, jeden Tag um 17 Uhr ein neues Kapitel online.

Fundus Theater
12.00 Uhr: "Spielen in den Zeiten der Corona – Handlungsanweisungen für den Spielbetrieb Zuhause"

Grips Theater Berlin

ab 19.30 Uhr: "Pünktchen trifft Anton" von Volker Ludwig nach Erich Kästner, empfohlen ab 9 Jahren

Junges Ensemble Stuttgart (JES)

"Als der Baum mit den roten Haaren weinte" (UA), 8+, Inszenierung: Hanneke Paauwe

Opernwerkstatt am Rhein

"Bubble im Kosmos – eine Weltraumodyssee für RaumfahrerInnen mit Stephen Hawking", 5+, Autorin: Michaela Groß, Komposition & Liedtexte: Verena Guido, Regie: Sascha von Donat

Schauburg München

"Tür zu“, Regie: Ariel Doron, empfohlen ab 3 Jahren

Tanzkomplizen

"Shut up and dance",Choreografie: Christoph Winkler, empfohlen ab 8 Jahren

Vorarlberger Landestheater Bregenz

Lesung 17 Uhr: "Vevi" von Erica Lillegg, geelesen vom Bregenzer Ensemble in in achtzehn Episoden

 

 

12. April 2020

Burgtheater Wien
17 Uhr: Gute-Nacht-Geschichte "Thomas und Tryggve" von Tove Appelgren, in 17 Kapiteln, jeden Tag um 17 Uhr ein neues Kapitel online.

Fundus Theater
12.00 Uhr: "Spielen in den Zeiten der Corona – Handlungsanweisungen für den Spielbetrieb Zuhause"

Junges Ensemble Stuttgart (JES)
"Scream. Ein populistisches Mashup" (UA), 14+, Inszenierung: Sascha Flocken

Opernwerkstatt am Rhein
„Bubble im Kosmos - eine Weltraumodyssee für RaumfahrerInnen mit Stephen Hawking“, 5+, Autorin: Michaela Groß, Komposition & Liedtexte: Verena Guido, Regie: Sascha von Donat

Schauburg München
"Tür zu", 3+, Inszenierung: Ariel Doron

TANZKOMPLIZEN
"Shut up and dance", 8+, Choreografie: Christoph Winkler

 

13. April 2020

Burgtheater Wien
17 Uhr: Gute-Nacht-Geschichte "Thomas und Tryggve" von Tove Appelgren, in 17 Kapiteln, jeden Tag um 17 Uhr ein neues Kapitel online.

Junges Ensemble Stuttgart (JES)
"Scream. Ein populistisches Mashup" (UA), 14+, Inszenierung: Sascha Flocken

Opernwerkstatt am Rhein
„Bubble im Kosmos - eine Weltraumodyssee für RaumfahrerInnen mit Stephen Hawking“, 5+, Autorin: Michaela Groß, Komposition & Liedtexte: Verena Guido, Regie: Sascha von Donat

Schauburg München
"Tür zu", 3+, Inszenierung: Ariel Doron

TANZKOMPLIZEN
"Schwerkraft leicht gemacht", 9+, Choreografie: Nuno Lucas und Hermann Heisig

 

Ständig verfügbare Angebote

 

Konzerte

Pianist Igor Levit spielt täglich um 19 Uhr ein Hauskonzert auf Twitter

Berliner Philharmoniker Digital Concert Hall, derzeit kostenfrei nach Registrierung

Konzerte auf SWR Classic und Quarantäne-Paket des SWR

Konzerte des Konzerthaus Berlin über konzerthaus.de und ARD-Mediathek

Video on Demand der Elbphilharmonie

Kammermusik, Meisterklassen mit Sängern und Instrumentalisten und mehr in der Wigmore Hall Video Library

Kölner Philharmonie.tv

 

Kultur allgemein

openculture.com – Bücher, Filme, Audio-Books, Online-Kurse

szenik.eu - Webmagazin der darstellenden Künste der grenzüberschreitenden Region Grand Est

Tragödienmaschine (Tragödie zum digitalen Selberzusammenbasteln) zu Simon Stones Inszenierung "Eine griechische Trilogie" am Berliner Ensemble beim ZDF

UbuWeb "All avant-garde. All the time." Internet-Archiv für Dokumente der Avantgarde in Text und Bild

Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe: Video- und Audiosammlung

 

Kunst, Museen

Via Twitter unter den Hashtags #MuseumFromHome und #DigAMus sowie #WomensHistoryMonth

 

Oper

Bayerische Staatsoper: Online-Spielplan

Deutsche Oper Berlin: Online-Spielplan

operavision.eu, der Zusammenschluss von 27 europäischen Opernhäusern, der regelmäßig freie Livestreams sendet und Repertoire-Vorstellungen frei als Video anbietet

Opera de Paris: Online-Spielplan (von Deutschland aus sind die Videos nicht abspielbar)

Staatsoper Berlin: Online-Spielplan

Staatsoper Stuttgart: Oper trotzt Corona

Wiener Staatsoper Onlinespielplan

 

Performances

Ständig verfügbare Performances, Proben, Trailer meistenteils aus den USA auf Ontheboards.tv (Seattle)

 

Schauspiel auf YouTube oder Vimeo

Andorra von Max Frisch, Regie: Kurt Hirschfeld, Schauspielhaus Zürich 1964

Andorra von Max Frisch, Regie: Peter Heusch, Düsseldorfer Schauspielhaus 1985

Dantons Tod von Georg Büchner, Regie: Irmgard Lange, Theater Baden-Baden 2014

Das Leben des Siegfried von John von Düffel, Regie: Gil Mehmert, Nibelungen Festspiele Worms 2009

Der Diener zweier Herren von Carlo Goldoni, Regie: Niels-Peter Rudolph, Württembergisches Staatstheater Stuttgart 1978

Der gute Mensch von Sezuan von Bert Brecht, Regie: Fritz Bennewitz, Deutsches Natiopnaltheater Weimar 1988

Der Idiot, nach Fjodor Dostojewski, Regie: Frank Castorf, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz 2006

Der Schein trügt von Thomas Bernhard, Regie: Claus Peymann, Schauspielhaus Bochum 1985

Die Ermittlung von Peter Weiss, TV-Fassung der Ringuraufführung, Regie: Peter Schulze-Rohr, NDR 1966

Die heilige Johanna der Schlachthöfe von Bert Brecht, Regie: Sebastian Baumgarten, Schauspielhaus Zürich 2012

Die letzten Zeugen von Doron Rabinovici, Regie: Matthias Hartmann, Burgtheater Wien 2013

Die Physiker von Friedrich Dürrenmatt, Regie: Herbert Fritsch, Schauspielhaus Zürich 2013

Die Räuber von Friedrich Schiller, Regie: Nicolas Stemann, Thalia Theater 2008

Die Räuber von Friedrich Schiller, Regie: Ulrich Rasche, Residenztheater München 2017

Die Ratten von Gerhart Hauptmann, Regie: Michael Thalheimer, Deutsches Theater Berlin 2007 

Die Weber von Gerhart Hauptmann, Regie: Michael Thalheimer, Deutsches Theater 2012

Drei Schwestern nach Anton Tschechow, Regie: Simon Stone, Theater Basel 2016

Emilia Galotti von Gotthold Ephraim Lessing, Regie: Michael Thalheimer, Deutsches Theater Berlin 2002

Faust 1 und Faust 2 von Johann Wolfgang von Goethe, Regie: Peter Stein, EXPO 2000

Fragments, fünf Kurzdramen von Samuel Beckett, Regie: Peter Brook und Marie-Hélène Estienne 2006

Hamlet von William Shakespeare, Regie: Peter Brook und Marie-Hélène Estienne, Theater Bouffes du Nord Paris 2000

Heldenplatz von Thomas Bernhard, Uraufführung, Regie: Claus Peymann, Burgtheater Wien 1988

Hiob von Koen Tachelet nach Joseph Roth, Regie: Johan Simons, Münchner Kammerspiele 2008

Iphigenie von Jean Racine, Regie: Chloé Dabert, Festival D'Avingon (2018)

Jedermann von Hugo von Hofmannsthal, Regie: Julian Crouch, Salzburger Festspiele 2013

König Lear von William Shakespeare, Regie: Luc Bondy, Burgtheater Wien 2007

Liebelei von Arthur Schnitzler, Regie: Heinrich Schnitzler, Theater in der Josefstadt Wien 1968

Macht der Gewohnheit von Thomas Bernhard, Regie: Rüdiger Hentzschel, Klagenfurter Ensemble 2013

Maria Stuart von Friedrich Schiller, Regie: Stephan Kimmig, Thalia Theater Hamburg 2007

Persona nach Ingmar Bergmann, Regie: Anna Bergmann, Deutsches Theater / Stadttheater Malmö 2019

Publikumsbeschimpfung von Peter Handke, Regie: Claus Peymann, Theater am Turm Frankfurt 1966

Tartuffe oder das Schwein der Weisen von PeterLicht nach Moliere, Regie: Claudia Bauer, Theater Basel 2019

Trommeln in der Nacht von Bertolt Brecht, Regie: Christopher Rüping, Münchner Kammerspiele 2017

Väter und Söhne von Brian Friel nach Iwan Turgeniew, Regie: Daniela Löffner, Deutsches Theater Berlin 2015

Viel Lärm um Nichts von William Shakespeare, Regie: Jan Bosse, Burgtheater Wien 2006

Volksliederabend am Deutschen Theater Berlin 1985

Wallenstein von Rimini Protokoll, Regie: Helgard Haug und Stefan Kaegi, Nationaltheater Mannheim 2006

Warten auf Godot von Samuel Beckett, Regie: Samuel Beckett, Schiller Theater Berlin 1975

Weekend im Paradies von Franz Arnold und Ernst Bach; Regie: Peter Loos, Theater in der Josefstadt Wien 1981

Woyzeck von Georg Büchner, Regie: Ulrich Rasche, Theater Basel 2018

weitere Mitschnitte auf dem YouTube-Kanal von Bühnenwelt

 


Schauspiel & Performance - Gesammelte Theaterarbeiten einzelner Gruppen oder Festivals

Theater Thikwa: "Couch-Theater: Thikwa Classics"  (8 Produktionen)

Werkgruppe 2: gesammelte Theaterarbeiten der Dokumentartheatergruppe Werkgruppe2 (11 Produktionen)

Claudia Bosse und theatercombinat Wien: Das Videoarchiv der Gruppe

steirischer herbst: Das Festival öffnet seine Archive und zeigt wechselnde Mitschnitte, Lecture Performances, Gespräche, für jeweils 48 Stunden.

Theater der Klänge: Nach und nach stellt die freie Gruppe, die sich auf historische Theaterformen wie barockes Maskentheater oder die Bauhaus-Bühne spezialisiert hat, ihre 27 Arbeiten ins Netz. Die Mitschnitte sind dann jeweils für vier Tage zu sehen.

  

Schauspiel auf spectyou

https://www.spectyou.com/

 

Tanz

Motion Bank war ein auf vier Jahre angelegtes Projekt der Forsythe Company unter der künstlerischen Leitung von William Forsythe, in dem die choreografische Praxis in einem breiten Kontext erforscht wurde. Diese Website enthält Dokumentationen und Ergebnisse der Motion Bank Phase Eins (2010-2013).

Anne Teresa De Keersmaeker und Rosas zeigen, an Stelle ihrer abgesagten Gastspiele, bei den Berliner Festspielen online bis Ende April die Film-Adaption von "Achterland" (1994) und einen Livemitschnitt sowie eine Dokumentation zu "Rain" (2001/Wiederaufnahme 2016).

Tanzkomplizen stellt jede Woche ein neues Tanz-Video für Kinder online.

Die cie. toula limnaios zeigt online eigene Tanzstücke und Dokumentationen ihrer Arbeit.

 

Theaterpodcasts

Der Theaterpodcast von nachtkritik.de und Deutschlandfunkkultur, mit Elena Philipp und Susanne Burkhardt

Klima der Angst – Podcast über Wein & Theater, mit Janis El-Bira und Falk Rößler

Kultür in Zeiten der Corona - Podcast des Analogtheater Köln mit Dan Dinner & the WorldWarSoundSystem

Ohrestie – Podcast von Intrige, dem "Magazin für junges Theater"

Podcast Kanal von theaterhoeren-berlin.

Verriss und Vorurteil – Gespräche mit Theatermacher*innen, von Maximilian Sippenauer, Benedikt Mahler, Anna Landefeld

Wofür es sich zu looosen lohnt – Podcast von Lisa Jopt und Johannes Lange

 

Web-Serie

Exit Ghosts – 13 Folgen der von irreality.tv für das Staatstheater Augsburg 2018 produzierten Serie

Godow - Gedöns vonner Insel, der Puppenspieler Stephan Siegfried vom Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen präsentiert derzeit eine Serie im Internet. In dem Handpuppenstück für Erwachsene geht es auf eine Insel, auf der die Einwohner gern eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen würden, aber keiner kommt.

Hello Deutschland - Die Einwanderer von New Media Socialism für Kampnagel Hamburg produziert, 10 Folgen (2017 / 2018)

Licht - Die ganze Welt ist Bühne, eine 10-teilige Webserie über das deutsche Theater von Sons of York nach einer Idee von Joachim Foerster, u.a. mit Stefanie Reinsperger, Joachim Foerster, Patrick Berg.

Zoom in: Romeo+Julia - Eine Webserie des Jungen DT Berlin Online Live Premiere: 4.4.2020, 20 Uhr. Ab dem 5.4. wird jeden Tag eine neue Folge gezeigt.

 

Inhalte dieser Seite: nachtkritikstream | Online-Spielplan nach Tagen | Programme einzelner Theater | Ständig verfügbare Angebote 

 

Zur Liste mit den Initiativen einzelner Künstler*innen, Theater und Institutionen geht es hier – um Ergänzung wird gebeten!

 
Kommentar schreiben