Eine Art Grundeinkommen

7. April 2020. Da viele Corona-Hilfsprogramme nicht oder nur bedingt auf die Bedürfnisse freier Künstler*innen und Solo-Selbstständiger zugeschnitten seien, hat Countertenor David Erler eine Petition gestartet. Darin fordert er von der deutschen Bundes- und den Landesregierungen, "auch die mitunter wesentlich prekärere Lage der o.g. Freiberufler/Kunstschaffenden zu berücksichtigen".

Im Detail plädiert die Petition, die sich an Bundesfinanzminister Olaf Scholz richtet, unbürokratischen Überbrückungsgelder zum Beispiel in Form eines temporären (bedingungslosen) Grundeinkommens, Hilfsfonds zum schnellen Ausgleich real entfallender Einnahmen und eine Art Kurzarbeitergeld plus, "bei dem die Nettoeinnahmen aus dem letzten vorliegenden Steuerbescheid einer monatlichen Unterstützungszahlung durch die Finanzämter zugrunde gelegt werden".

(geka)

 
Kommentar schreiben