logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

"Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete" vom Jungen Schauspiel Düsseldorf

1. Juni 2020. Weil die Theater nicht mehr spielen können, stellt nachtkritik.de einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten von Inszenierungen zusammen. Bis heute 10 Uhr zeigen wir "Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete" nach Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker, in einer Online-Inszenierung des Jungen Schauspiels Düsseldorf – für alle ab 6 Jahren.

20 NAC Stream Hotzenplotz Anmo

Über das Kinder- und Familienstück um den Räuber Hotzenplotz heißt es auf der Webseite des Jungen Schauspiels Düsseldorf:

"Das neueste Abenteuer mit dem weltbekannten Großmaul ist ein Riesenspaß für alle ab 6 Jahren. Hotzenplotz ist aus dem Spritzenhaus entkommen, und wieder einmal hat er Rache geschworen! Kasperl schlägt vor, gemeinsam mit Freund Seppel den Räuber wieder einzufangen, so wie beim letzten Mal. Aber Seppel ruht sich gerade aus und würde den lästigen Hotzenplotz am liebsten 'auf den Mond schießen'. Diese flapsige Bemerkung bringt Kasperl auf eine Idee. Das Abenteuer beginnt…

Die von Otfried Preußler als Kasperletheater geschriebene Geschichte ist im Nachlass des Autors von seiner Tochter wiederentdeckt worden und im Thienemann-Verlag als Buch erschienen. Der Schriftsteller und Dramaturg John von Düffel hat den Stoff für das Theater bearbeitet.

In Düsseldorf kommt das Stück um den gefährlichsten Räuber der Kinderliteratur jetzt in der Regie von Robert Gerloff zur Uraufführung. Am Schauspielhaus inszenierte er bereits 'Auerhaus', 'Die Mitte der Welt' und 'Tartuffe'."

 

Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete
nach Otfried Preußler, in einer Bearbeitung von John von Düffel
Regie: Robert Gerloff, Musik: Hajo Wiesemann, Bühne: Gabriela Neubauer, Kostüm: Johanna Hlawica, Choreografie Barbora Briešková, Licht: Christian Schmidt, Dramaturgie: David Benjamin Brückel.
Mit: Eduard Lind (Räuber Hotzenplotz),Natalie Hanslik (Kasperl), Bernhard Schmidt-Hackenberg (Seppel), Maria Perlick (Großmutter), Pirmin Sedlmeir (Wachtmeister Dimpfelmoser, Zeitungsjunge)
Musiker: Alexander Morsey, Bastian Ruppert, Hajo Wiesemann, Philipp Zdebel
Uraufführung am 11. November 2018
Dauer: 1 Stunde, 15 Minuten

www.dhaus.de

 

Unser digitaler Spielplan mit diversen Streaming- und Kulturangeboten online

Unterstützen Sie uns, damit wir weiterhin täglich Aufführungen streamen können.