Erfahrene Kraft für Open Air in der Eifel

Mayen, 24. September 2020. Alexander May wird neuer Intendant der Burgfestspiele Mayen ab der Spielzeit 2022. Darauf einigten sich der Haupt- und Finanzauschuss und der Kulturauschuss der Stadt Mayen in einer gemeinsamen Sitzung vor vier Wochen. Er tritt damit die Nachfolge von Daniel Ris an, dessen Intendanten-Tätigkeit mit Ablauf der Burgfestspiele 2021 enden wird. So schreibt es die Stadt Mayen in einer Presseaussendung.

Mayen May Jacqueline Blang Stadt MayenAlexander May (vorne Mitte) und die Ausschussmitglieder, die ihn zuvor wählten  © Jacqueline Blang / Stadt Mayen

Alexander May, geboren 1970 in Trier, absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Steinbildhauer und Steinmetz und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. 1999 gründete er die freie Theatergruppe Fragment, mit der er zahlreiche Produktionen in Berlin realisierte. Parallel dazu arbeitete er als Regieassistent unter anderen mit Claus Peymann, Thomas Langhoff und Christoph Schlingensief.
Er war seither viele Jahre als Regisseur an verschiedenen Häusern tätig, so inszenierte er am Bayerischen Staatsschauspiel, Theater Essen, Theater Trier, Theater Augsburg, Staatstheater Nürnberg, Theater Osnabrück und bei den Salzburger Festspielen. Von 2018 bis 2020 arbeitete er als Stellvertretender Intendant, Chefdramaturg und Regisseur am Rheinischen Landestheater Neuss. Seit 2017 inszeniert Alexander May die jährliche Arenashow des Kaltenberger Ritterturniers mit über 200 Mitwirkenden und 10.000 Zuschauern.

(Stadt Mayen / jnm)

 

 
Kommentar schreiben