Der Live-Virtuose

22. Oktober 2020. Aufgrund seines Gesundheitszustandes wird der große Jazz-Pianist Keith Jarrett  künftig keine Konzerte mehr geben können, teilt die New York Times mit.

KeithJarrett CoverIm Jahr 2018 erlitt Jarrett kurz hintereinander zwei Schlaganfälle. Seine linke Körperhälfte sei immer noch teilweise gelähmt, erzählte der 75-Jährige jetzt der New York Times.

Jarrett trat in den 1970er Jahren auf Konzerten mit virtuosen Soloimprovisationen in Erscheinung. Die Konzertmitschnitte, allen voran das "Köln Concert" 1975, brachten ihm Weltruhm ein. In den 1980er Jahren interpretierte er, teilweise auf Cembalo, die "Goldberg-Variationen" und das "Wohltemperierte Klavier" von Johann Sebastian Bach. Sein letztes Live-Konzert gab Jarrett 2017 in der New Yorker Carnegie Hall.

Das "Köln Concert" kam unlängst in einer Tanzkreation von Trajal Harrell am Zürcher Schauspielhaus zur Aufführung.

(New York Times / chr)

 
Kommentar schreiben