Interessen-Vertretung 

29. Oktober 2020. Mit dem "theaterautor*innen-netzwerk" hat sich in diesen Tagen eine weitere Interessen-Vertretung für Autor*innen gegründet, das teilt das ensemble netzwerk mit, unter dessen Dach die Neugründung erfolgte. Erst seit dem Sommer gibt es den Verband der Theaterautor*innen (VTheA). Das theaterautor*innen-netzwerk lädt professionelle Theaterautor*innen dazu ein, ein gemeinsames Forum zu bilden, so die Selbstdarstellung, um sich zu vernetzen, etablierte Strukturen zu hinterfragen und sich für neue Arbeitsweisen und ein gemeinsam gedachtes Theater der Zukunft einzusetzen.

theaterautorinnen netzwerkMitglieder des theaterautor*innen netzwerkWeiter heißt es: "Das theaterautor*innen-netzwerk engagiert sich für: Die Stärkung originärer, zeitgenössischer Texte im Theater! Einen gemeinsamen künstlerischen Prozess auf Augenhöhe! Einen solidarischen und transparenten Zugang zu Wissen und Erfahrung! Faire Gagen und Gleichstellung der Geschlechter! Interessierte, die in diesem Sinne arbeiten und sich austauschen möchten, sind unabhängig von Herkunftsland, Wohnort oder Sprache, jederzeit willkommen.

Zu den Gründungsmitgliedern zählen: Lisa Sommerfeldt, Maria Milisavljevic, Lars Werner, Julia-Huda Nahas, Hannes Becker, Stefan Wipplinger, Daniela Janjic, Konstantin Küspert, Katja Brunner, Philipp Gärtner, Olivier Garofalo, Katharina Schlender.

(ensemble-netzwerk.de / sik)

 

Mehr: Theaterautor*innen gründen Verband - Meldung vom 6. Oktober 2020.

 

 
Kommentar schreiben